Wissen

Dinkel-Vollkorngnocchi

Anzeige

Zutaten für 4 Portionen:

  • 180 g Buchweizenmehl
  • 400 ml stilles Mineralwasser
  • 80 g Butter
  • 1 Prise Muskatnuss und
  • Meersalz aus der Mühle
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 2 Eier
  • 150 g Parmesan
  • 150 g Tofu
  • 50 g Sojamehl
  • 1 große Schalotte, Zehe Knoblauch
  • 250 ml Sahne 30 % Fett
  • 2 EL Rapsöl
  • 80 g Blattspinat

Zubereitung:

Das Mineralwasser mit der Butter, der Prise Muskatnuss und dem Meersalz zum Kochen bringen. Das Buchweizenmehl unter ständigem Rühren nach und nach in das kochende Wasser streuen und weiter rühren, bis sich nach einiger Zeit ein glatter Teig am Topfboden löst.

Der geriebene Parmesan (100 g) wird unter die zwei aufgeschlagenen Eier gerührt und anschließend diese Ei-Käsemasse unter die abgekühlte Gnocchimasse gehoben.

Schmecken Sie die Gnocchimasse nochmals mit etwas Muskat und Salz ab.

Zum Schluss werden die Gnocchi mit Hilfe von zwei Kaffeelöffeln geformt und in cirka 800 ml Gemüsebrühe gar gezogen.

Die Schalotte in kleine Würfel schneiden und im Rapsöl leicht anschwitzen.

Danach den fein gewürfelten Tofu sowie den gehackten Knoblauch hinzugeben. Zum Schluss werden die Zutaten mit dem Sojamehl abgestäubt und alles mit den restlichen 200 ml Gemüsebrühe und der Sahne unter ständigem Rühren abgelöscht.

Die Soße sollte einmal richtig aufkochen und kann mit etwas Meersalz noch verfeinert werden.

Der Blattspinat wird gewaschen, gezupft und im heißen Salzwasser kurz blanchiert.

Zum Schluss werden die abgetropften Gnocchi in einer Pfanne mit etwas Butter angeschwenkt und der blanchierte und mit Salz gewürzte Blattspinat kurz vor dem Anrichten hinzugegeben.

Den restlichen Parmesan über die Gnocchi streuen und die Soße um die Gnocchi anrichten.

Dinkel-Vollkorngnocchi

Nährwerte pro Portion:

875 kcal, 31 g Eiweiß, 65 g Fett, davon 34 g gesättigte Fettsäuren, 42 g Kohlenhydrate, davon 4,1 g Zucker, 7 g Ballaststoffe, 2,5 g Kochsalz, 280 mg Cholesterin, 160 mg Harnsäure und 2,1 g Laktose.

"Kochrezepte bei Krebs" - das Kochbuch

Viele weitere Rezepte hält das Kochbuch "Kochrezepte bei Krebs" des Govi-Verlags bereit.

Mit praktischen Zutatenlisten, die Sie per QR-Code direkt auf Ihr Smartphone laden können.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen