Sie sind in: Startseite Wissen Gesunde Ernährung und Sport Rezepte von A bis Z Pikanter Ricotta-Kürbis-Strudel

Wissen

Pikanter Ricotta-Kürbis-Strudel

Anzeige

Zutaten für 10 Portionen:

Teig:

  • 200 g Mehl
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Eigelb

Füllung:

  • 1 kg Kürbis (Hokkaido- oder Muskatkürbis)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Rosmarinzweig
  • 80 g Mandelstifte
  • 80 g Butter
  • 3 EL Rosinen
  • Salz, Pfeffer
  • Paprikapulver
  • 300 g Ricotta
  • 80 g Paniermehl
  • 100 g saure Sahne

Zubereitung:

Mehl, Öl und Eigelb mit 60 g lauwarmem Wasser mischen, zehn Minuten kräftig durchkneten, bis ein glatter, geschmeidiger Teig entstanden ist. Zu einer Kugel formen, mit Folie abdecken und bei Zimmertemperatur 30 Minuten ruhen lassen. Kürbis schälen, Fruchtfleisch grob raspeln. Knoblauchzehen schälen und hacken, Rosmarin waschen und hacken. Knoblauch und Rosmarin mit Mandelstiften in 30 g Butter anbraten. Kürbis und Rosinen zugeben, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen, 6 bis 8 Minuten dünsten. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Ricotta grob zerkleinern und vorsichtig untermischen. Backofen auf 190 Grad Celsius vorheizen. Ein großes Tuch auf die Arbeitsplatte legen, mit Mehl bestäuben und den Strudelteig darauf mit dem Nudelholz ausrollen und dann mit den Handrücken nach allen Seiten dünn ausziehen. Strudelteig mit 30 g geschmolzener Butter bestreichen, längs ein Drittel des Teiges mit Paniermehl bestreuen. Füllung darauf geben, saure Sahne auf der Füllung verteilen. Zum Einrollen das Tuch hochheben. Die Teigrolle mit der Naht nach unten auf ein gefettetes Backblech legen, mit 20 g geschmolzener Butter bestreichen und 30 Minuten goldbraun backen. Lauwarm servieren. Dazu passt Crème fraîche mit Schnittlauch.

Pikanter Ricotta-Kürbis-Strudel

Nährwerte pro Portion (ohne die Crème fraîche):

345 kcal (1451 kJ), 21 g Fett, aus 22 g für Diabetiker anzurechnenden Kohlenhydraten ergeben sich 1,8 BE

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen