Wissen

Spinat-Zwiebel-Törtchen

Anzeige

Zutaten für 4 Törtchen:

  • 250 g Schnittspinat
  • 1/2 Gemüsezwiebel (125 g)
  • 60 g durchwachsener, geräucherter Speck
  • 4 EL Rapsöl
  • Salz, weißer Pfeffer
  • geriebene Muskatnuss
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 160 ml Milch
  • 3 Eier
  • 100 g Magerquark
  • 150 g Weizenmehl (Type 550)
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • etwas Fett und Paniermehl für die Förmchen

Außerdem:

  • Kleine Quicheförmchen mit etwa 12 cm Durchmesser

Zubereitung:

Spinat verlesen, waschen und abtropfen lassen. Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Speck fein würfeln und in 1 EL heißen Öl knusprig anbraten. Zwiebel zugeben und kurz mitbraten. Zum Schluss den Spinat zufügen und etwa 5 Minuten dünsten, bis er zusammengefallen und die Flüssigkeit verdampft ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und beiseite stellen. Für den Guss Petersilie waschen und fein hacken, mit 125 ml Milch und den Eiern verquirlen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Für den Teig Quark, restliche Milch, restliches Öl und den halben Teelöffel Salz verrühren. Mehl und Backpulver mischen und unter die Quarkmasse kneten. Förmchen fetten und mit Paniermehl ausstreuen. Quark-Öl-Teig ausrollen und 4 Kreise von etwa 14 cm Durchmesser ausschneiden. Förmchen mit dem Teig auslegen, mit Spinat füllen, mit Eiermilch übergießen und im auf 175 Grad Celsius vorgeheizten Backofen 45 bis 50 Minuten backen.

Spinat-Zwiebel-Törtchen

Nährwerte pro Törtchen:

413 kcal (1685 kJ), 23 g Fett. Aus 27 g für Diabetiker anzurechnenden Kohlenhydraten ergeben sich 2,3 BE.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen