Wissen

Vitamin K versiegelt Wunden und stärkt die Knochen

Hinter dem Begriff Vitamin K verbirgt sich eine ganze Gruppe von Substanzen, von denen für den Menschen die Vitamine K1 (Phyllochinon) und K2 (Menachinon) Bedeutung haben. Vitamin K1 findet man vorwiegend in Pflanzen, K2 wird in der Bakterienwelt des Dünndarms gebildet.

Die Aufgaben des Vitamins umfassen die Blutgerinnung und den Knochenaufbau. Vitamin K hilft bei der Produktion sogenannter Gerinnungsfaktoren. Sie sorgen dafür, dass eine Wunde nicht ewig weiterblutet, sondern verkrustet und heilt. Es beeinflusst darüber hinaus auch die Knochengesundheit positiv.

Täglicher Bedarf:

Kinder und Jugendliche 15 bis 50 µg
Erwachsene 70 bis 80 µg

Die durchschnittliche Tagesdosis an Vitamin K kann mit 7 bis 10 g Petersilie, 15 bis 20 g Mangold oder 20 bis 30 g Spinat gedeckt werden. Grundsätzlich ist es in grünen, blattförmigen Pflanzen enthalten wie Löwenzahn, Kresse oder Lauch, aber auch in Rosen- und Blumenkohl, Fenchel und Weizenkeimen.

µg = Mikrogramm, g = Gramm

Ein deutlicher Vitamin-K-Mangel kommt nur selten vor, etwa durch Magen-Darm-Krankheiten, die die Aufnahme des Vitamins in das Blut stören. Mehr als 100 Mikrogramm pro Tag zusätzlich sind deshalb meist nicht nötig. Ein Mangel macht sich durch verstärkte Blutungsneigung, verlängerte Gerinnungszeit des Blutes oder einer gestörten Knochengesundheit bemerkbar. Bei einer von Osteoporose oder bei erhöhter Blutungsneigung kann der Einsatz von Vitamin K deshalb erforderlich sein.

Bei den Vitaminen K1 und K2 sind keine Nebenwirkungen zu erwarten. Für Menschen, gerinnungshemmende Arzneimittel einnehmen, gibt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) Entwarnung in puncto Ernährung: Erwiesen sei, so die DGE, dass auch der Verzehr stark Vitamin-K-haltiger Nahrungsmittel, wie Spinat oder Rosenkohl, die Wirkung von gerinnungshemmende Arzneimitteln nicht beeinflusst.

Anzeige

Buchtipps der Redaktion von aponet.de:

"Blutwerte verstehen"
Was das Blut über die Gesundheit verrät. Dieses Buch kostet 11,90 Euro. Bestellungen über Apotheken oder hier.

"Kochrezepte bei Krebs – Genießen und gezielt ernähren während der Therapie"
Das Kochbuch hilft Betroffenen, Unsicherheiten in Bezug auf ihre Ernährung abzubauen und ihre Beschwerden mithilfe der richtigen Speisenauswahl zu lindern. Für 11,90 Euro über Apotheken oder hier bestellbar.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen