Wissen

Anaphylaktischer Schock

Ein anaphylaktischer Schock ist eine extreme Reaktion des Körpers auf ein Allergen. Das können beispielsweise Arzneistoffe wie Penicillin, Pflanzen-Pollen oder Bienengift sein. Sobald sich davon auch nur die kleinste Menge im Körper findet, bekämpft der Organismus sie mit Antikörpern(Immunglobulinen).

Anzeige

Immunglobuline vom Typ E bringen die bestimmte Zellen (Mastzellen) dazu, große Mengen des Botenstoffs Histamin abzugeben. Sind Pollen oder Staub die Auslöser, tränen oder jucken dadurch die Augen und die Nase läuft.

Beim lebensgefährlichen anaphylaktischen Schock bildet der Körper ungewöhnlich viel Immunglobulin E, so dass sehr große Histamin-Mengen frei werden. Das Histamin erweitert die Gefäße stark, dass der Blutdruck gefährlich abfällt. Zusätzlich verengen sich die Bronchien in der Lungen ähnlich wie beim Asthma. Es besteht Erstickungsgefahr!

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen