Wissen

Enzian macht Appetit

Eigentlich müssten Apotheker in Abwandlung des bekannten Schlagers "Gelb, gelb, gelb blüht der Enzian" singen. Nicht, dass Heino den blauen Enzian frei erfunden hätte, aber für Heilzwecke werden traditionell die unterirdischen Teile der gelb blühenden Variante (Gentiana lutea) verwendet. Sie enthalten einen großen Anteil Bitterstoffe, die wohltuend auf den Magen-Darm-Trakt wirken.

Enzian
© Jörn Hofmann/SIGN

Nicht nur die Farbe der Blüten, sondern auch die Größe der Pflanzen unterscheidet sich erheblich. Während der blaue Enzian nur etwa zehn Zentimeter hoch wird, gilt der gelbe Enzian mit einer Höhe von bis zu 1,50 Metern als eine der stattlichsten Pflanzen des Alpenraums. In Deutschland steht er unter Naturschutz. Da Anbauprojekte bisher nur sehr geringen Ertrag liefern, stammt der größte Teil der Enzianwurzeln für die Arznei- und die Branntweinherstellung aus Wildsammlungen in Frankreich, Spanien, Italien oder vom Balkan.

Die Bitterstoffe aus den Wurzeln steigern sowohl den Speichelfluss als auch die Magensaftsekretion. Daher kommt Enzian vor allem bei Appetitlosigkeit, Völlegefühl oder Blähungen zum Einsatz.

Anzeige

Experten raten allerdings, bei Magenbeschwerden den Enzianschnaps lieber im Regal stehen zu lassen, weil der Alkohol einen angegriffenen Magen noch zusätzlich reizen würde. Stattdessen lieber mehrmals täglich eine Tasse Enziantee trinken: zur Appetitanregung vor den Mahlzeiten, bei Verdauungsbeschwerden danach. Für den Tee ein Gramm (ein knapper Teelöffel voll) Enzianwurzeln mit 150 Millilitern kochendem Wasser überbrühen und nach 10 bis 15 Minuten abseihen.

Die wichtigsten Anwendungsgebiete der Heilpflanzen im Überblick

Die wichtigsten Anwendungsgebiete der Heilpflanzen im Überblick

Erkältung

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Blutfettwerte

Cholesterin und Co.

Blutzucker

Heilpflanzen für den Zuckerstoffwechsel

Frauenleiden

Wechseljahrsbeschwerden und PMS

Haut und Wundheilung

Wunde oder Entzündung. Diese Pflanzen helfen.

Herz-Kreislauf

Heilpflanzen für Blutdruck und Kreislauf

Knochen und Gelenke

Gelenkschmerzen, Prellung und Verstauchung

Leber

Heilpflanzen, die bei Lebererkrankungen eingesetzt werden.

Magen und Darm

Heilpflanzen gegen Magen- und Verdauungsbeschwerden

Niere und Harnwege

Diese Heilpflanzen werden u.a. gegen Blasenentzündung eingesetzt.

Männerleiden

Prostatavergrößerung und Erektile Dysfunktion

Schlaf und Nerven

Baldrian, Johanniskraut und Co.

Schmerzen

Heilpflanzen gegen Muskel-, Zahn- oder Kopfschmerz

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen