Wissen

Frauenmantel: Ein Schutz für verletzte Haut

Der Name des Frauenmantels (Alchemilla vulgaris) legt nahe, dass die Pflanze in der Vergangenheit bei Frauenleiden wie Menstruations- oder Wechseljahrsbeschwerden zum Einsatz kam. Da jedoch kein Beweis für die Wirksamkeit auf diesen Anwendungsgebieten erbracht werden konnte, rücken heutzutage andere Qualitäten des Frauenmantels in den Mittelpunkt.

Frauenmantel
© Jörn Hofmann/SIGN

Da das Frauenmantelkraut einen hohen Anteil an Gerbstoffen enthält, wirken seine Auszüge zusammenziehend. Das heißt, die Gerbstoffe sorgen dafür, die Eiweißbestandteile der Haut so zu verändern, dass sich feste Strukturen bilden. Wenn Milch gerinnt, passiert etwas Ähnliches, denn dabei entstehen in der Flüssigkeit feste Eiweißklumpen. Auf diese Weise sorgen Gerbstoffe dafür, dass sich entzündete oder verletzte Hautstellen abdichten und schneller abheilen.

Anzeige

Diese Wirkweise bietet Vorteile – sowohl bei der äußerlichen Anwendung, etwa Hautverletzungen und Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhaut, als auch innerlich bei Durchfallerkrankungen. Für einen Tee zum Trinken zwei bis vier Gramm getrocknetes Frauenmantelkraut mit 150 Millilitern Wasser überbrühen und zehn Minuten ziehen lassen. Davon gegen Durchfall dreimal täglich zwischen den Mahlzeiten eine Tasse trinken. Der Tee lässt sich auch zum Gurgeln oder für Umschläge verwenden.

Die wichtigsten Anwendungsgebiete der Heilpflanzen im Überblick

Die wichtigsten Anwendungsgebiete der Heilpflanzen im Überblick

Erkältung

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Blutfettwerte

Cholesterin und Co.

Blutzucker

Heilpflanzen für den Zuckerstoffwechsel

Frauenleiden

Wechseljahrsbeschwerden und PMS

Haut und Wundheilung

Wunde oder Entzündung. Diese Pflanzen helfen.

Herz-Kreislauf

Heilpflanzen für Blutdruck und Kreislauf

Knochen und Gelenke

Gelenkschmerzen, Prellung und Verstauchung

Leber

Heilpflanzen, die bei Lebererkrankungen eingesetzt werden.

Magen und Darm

Heilpflanzen gegen Magen- und Verdauungsbeschwerden

Niere und Harnwege

Diese Heilpflanzen werden u.a. gegen Blasenentzündung eingesetzt.

Männerleiden

Prostatavergrößerung und Erektile Dysfunktion

Schlaf und Nerven

Baldrian, Johanniskraut und Co.

Schmerzen

Heilpflanzen gegen Muskel-, Zahn- oder Kopfschmerz

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen