Wissen

Ginkgo schützt Hirnzellen

Schon Goethe war vom Ginkgo (Ginkgo biloba) so angetan, dass er ihm ein Gedicht widmete. Heute findet dieser Baum, der als Zwischenform von Laub- und Nadelbäumen gilt, nicht mehr nur unter Naturliebhabern, sondern vor allem auch unter Arzneipflanzenforschern seine Anhänger. Seit 300 Millionen Jahren existiert diese widerstandsfähige Art auf der Erde. Offenbar kann der Ginkgo besonders gut schädigende Einflüsse abwehren – eine Eigenschaft, die auch für seine Anwendung als Arzneimittel von Bedeutung ist.

Ginkgo
© Jörn Hofmann/SIGN

In Untersuchungen zeigten Ginkgo-Extrakte unter anderem, dass sie gefährliche Sauerstoffradikale unschädlich machen, die Fließeigenschaften des Blutes verbessern, Nervenzellen vor krankmachenden Einflüssen abschirmen und die Gedächtnisleistung steigern können.

Anzeige

In der Apotheke erhält man eine große Zahl von Präparaten, die standardisierten Ginkgo-Extrakt enthalten. Diese Tabletten oder Tropfen werden vor allem bei älteren Menschen gegen Hirnleistungsstörungen eingesetzt, auch bei der Alzheimer-Krankheit. Wissenschaftler erklären die Wirkung bei Demenzen damit, dass Ginkgo-Extrakt die noch intakten Nervenzellen des Gehirns schützt. Gelegentlich werden aber auch Schwindel und Ohrgeräusche mit Ginkgo-Präparaten behandelt, was sich auf die durchblutungsfördernden Eigenschaften des Extrakts zurückführen lässt.

Die wichtigsten Anwendungsgebiete der Heilpflanzen im Überblick

Die wichtigsten Anwendungsgebiete der Heilpflanzen im Überblick

Erkältung

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Blutfettwerte

Cholesterin und Co.

Blutzucker

Heilpflanzen für den Zuckerstoffwechsel

Frauenleiden

Wechseljahrsbeschwerden und PMS

Haut und Wundheilung

Wunde oder Entzündung. Diese Pflanzen helfen.

Herz-Kreislauf

Heilpflanzen für Blutdruck und Kreislauf

Knochen und Gelenke

Gelenkschmerzen, Prellung und Verstauchung

Leber

Heilpflanzen, die bei Lebererkrankungen eingesetzt werden.

Magen und Darm

Heilpflanzen gegen Magen- und Verdauungsbeschwerden

Niere und Harnwege

Diese Heilpflanzen werden u.a. gegen Blasenentzündung eingesetzt.

Männerleiden

Prostatavergrößerung und Erektile Dysfunktion

Schlaf und Nerven

Baldrian, Johanniskraut und Co.

Schmerzen

Heilpflanzen gegen Muskel-, Zahn- oder Kopfschmerz

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen