Sie sind in: Startseite Wissen Heilpflanzenlexikon Heilpflanzen von A bis Z Dalmatinische Insektenblume

Wissen

Vorsicht giftig! Dalmatinische Insektenblume

Insektenspray, Mittel gegen Tierflöhe oder zur Behandlung von Kopfläusen. Dies leistet das aus dieser Blume gewonnene Pyrethrum.

Dalmatinische Insektenblume
© Jesko Donst

Naturheilmittel gelten gemeinhin als mild wirksam und ungefährlich, was sicher meist zutrifft. Manchmal liegt es jedoch an der Dosis, ob ein Stoff giftig oder gesundheitsfördernd wirkt. Dazu gehört beispielsweise die Dalmatinische Insektenblume (Chrysanthemum cinerariifolium). Ihre hübschen, Margaritenähnlichen Blütenköpfe enthalten Pyrethrum. Dieses Stoffgemisch ist eines der ältesten bekannten Schädlingsbekämpfungsmittel, das schon die Römer gegen Flöhe und Läuse verwendet haben sollen.

Pyrethrum wirkt als Nervengift auf Insekten und wird heute sowohl als Insektizid für Innenräume, zum Beispiel in Insektensprays, als auch in Mitteln gegen Tierflöhe, beispielsweise als Flohhalsband, eingesetzt. Beim Menschen wird es in Fertigpräparaten gegen Kopf-, Filz- und Kleiderläuse und ihre Nissen sowie Milben verwendet. Oft wird es dafür mit einem Stoff namens Piperonylbutoxid kombiniert. Dieser hemmt den Abbau des Pyrethrums im Insektenstoffwechsel und verstärkt dadurch dessen Wirkung.

Anzeige

Da zur Gewinnung von Pyrethrum teurer Pflanzenanbau betrieben werden muss und sich der Wirkstoff relativ bald unter Lichteinwirkung zersetzt, suchten Wissenschaftler schon vor Jahrzehnten nach Alternativen. Seither sind zahlreiche chemische Abwandlungen des Pyrethrums, sogenannte Pyrethroide wie Allethrin oder Permethrin, entwickelt worden. Diese Substanzen sind billiger und widerstandsfähiger. Außerdem wirken sie effektiver gegen Insekten, sollen dabei jedoch für den Menschen nicht giftiger sein als das natürliche Pyrethrum.

Die wichtigsten Anwendungsgebiete der Heilpflanzen im Überblick

Die wichtigsten Anwendungsgebiete der Heilpflanzen im Überblick

Erkältung

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Blutfettwerte

Cholesterin und Co.

Blutzucker

Heilpflanzen für den Zuckerstoffwechsel

Frauenleiden

Wechseljahrsbeschwerden und PMS

Haut und Wundheilung

Wunde oder Entzündung. Diese Pflanzen helfen.

Herz-Kreislauf

Heilpflanzen für Blutdruck und Kreislauf

Knochen und Gelenke

Gelenkschmerzen, Prellung und Verstauchung

Leber

Heilpflanzen, die bei Lebererkrankungen eingesetzt werden.

Magen und Darm

Heilpflanzen gegen Magen- und Verdauungsbeschwerden

Niere und Harnwege

Diese Heilpflanzen werden u.a. gegen Blasenentzündung eingesetzt.

Männerleiden

Prostatavergrößerung und Erektile Dysfunktion

Schlaf und Nerven

Baldrian, Johanniskraut und Co.

Schmerzen

Heilpflanzen gegen Muskel-, Zahn- oder Kopfschmerz

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen