Wissen

Mariendistel schützt die Leber

Die Mariendistel (Silybum marianum) wächst zwar in unseren Breiten, steht hier zu Lande aber unter Naturschutz. Die Früchte, die für die Extraktgewinnung eingesetzt werden, stammen daher hauptsächlich aus Nordafrika oder Südamerika, wo die Mariendistel zu diesem Zweck angebaut wird.

Mariendistel
© Jörn Hofmann/SIGN

Den eigentlichen Wirkstoff der Mariendistelfrüchte stellt das Silymarin dar. Es handelt sich dabei um ein Substanzgemisch aus vier Einzelstoffen, das die Regeneration von Leberzellen fördert. Leberschäden, die durch übermäßigen Alkoholkonsum ausgelöst werden wie die alkoholbedingte Fettleber, bilden sich meist nach einigen Monaten Abstinenz zurück. Hat der Alkohol bereits größere Schäden angerichtet, kann neben dem Verzicht auf Alkohol die Gabe von Silymarin-Präparaten die Überlebensquote der Patienten deutlich erhöhen. Gleiches gilt auch im Falle einer Leberzirrhose.

Anzeige

Ein besonderes Einsatzgebiet des Silybinins, eines der vier Komponenten von Silymarin, liegt in der Therapie von Vergiftungen mit Knollenblätterpilz. Das Gift dieses Pilzes blockiert ein bestimmtes Enzym in der Leber, wodurch die Leberzellen innerhalb von 24 Stunden zugrunde gehen. Von Silybinin wird angenommen, dass es das Gift von den Enzymen verdrängt. Üblicherweise führt eine Knollenblätterpilz-Vergiftung in 30 bis 50 Prozent der Fälle zum Tod. Bekommen Patienten nach der Vergiftung jedoch Infusionen mit Silybinin, deuten zahlreiche Fallberichte darauf hin, dass weniger als 10 Prozent durch das Pilzgift sterben.

Die wichtigsten Anwendungsgebiete der Heilpflanzen im Überblick

Die wichtigsten Anwendungsgebiete der Heilpflanzen im Überblick

Erkältung

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Blutfettwerte

Cholesterin und Co.

Blutzucker

Heilpflanzen für den Zuckerstoffwechsel

Frauenleiden

Wechseljahrsbeschwerden und PMS

Haut und Wundheilung

Wunde oder Entzündung. Diese Pflanzen helfen.

Herz-Kreislauf

Heilpflanzen für Blutdruck und Kreislauf

Knochen und Gelenke

Gelenkschmerzen, Prellung und Verstauchung

Leber

Heilpflanzen, die bei Lebererkrankungen eingesetzt werden.

Magen und Darm

Heilpflanzen gegen Magen- und Verdauungsbeschwerden

Niere und Harnwege

Diese Heilpflanzen werden u.a. gegen Blasenentzündung eingesetzt.

Männerleiden

Prostatavergrößerung und Erektile Dysfunktion

Schlaf und Nerven

Baldrian, Johanniskraut und Co.

Schmerzen

Heilpflanzen gegen Muskel-, Zahn- oder Kopfschmerz

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen