Wissen

Schlüsselblume befreit die Bronchien

Die Schlüsselblume kennt man auch unter dem Namen Primel. Es gibt mehrere Hundert verschiedene Arten, die größtenteils zu Zierzwecken für den Garten gezüchtet werden. Als Arzneimittel werden nur die Blüten und Wurzeln der im Volksmund Wiesen-Schlüsselblume (Primula veris) und Hohe Schlüsselblume (Primula elatior) genannten Arten verwendet. In Deutschland stehen sie unter Naturschutz, daher kommen die Pflanzen für die Arzneimittelherstellung vorzugsweise aus Vorderasien.

Schlüsselblume
© Jörn Hofmann/SIGN

Besonders zum Lösen des festsitzenden Schleims bei Husten hat sich die Primel bewährt. Ihre Heilkraft liegt in den sogenannten Saponinen begründet, die den Schleimfluss in den Bronchien anregen. Extrakte aus den Blüten enthalten jedoch weitaus weniger Saponine als Auszüge aus der Wurzel. Primelextrakte werden in Fertigpräparaten gegen Husten häufig mit Thymian kombiniert. Die Pflanze lässt sich aber auch gut zu Hause als Tee zubereiten, wobei Wurzeln und Blüten unterschiedlich behandelt werden müssen.

Primelblüten (etwa 1 Gramm pro Tasse) werden mit heißem Wasser übergossen und zehn Minuten ziehen gelassen. Primelwurzeln (etwa ein halbes Gramm pro Tasse) werden grob zermahlen und in kaltem Wasser angesetzt, das man danach kurz aufkocht und fünf Minuten ziehen lässt. Die in den Wurzeln enthaltene Stärke würde bei einem normalen Heißaufguss verkleistern. Von diesen Tees werden jeweils ein bis zwei Tassen pro Tag getrunken.

Anzeige

Buchtipps der Redaktion von aponet.de:

"Verträgt sich das?"
Der Ratgeber nennt Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Arzneimitteln und zwischen Medikamenten und Lebensmitteln. Für 11,90 Euro über Apotheken oder hier bestellbar.

"Homöopathie für die junge Familie"
Die homöopathische Behandlung basiert darauf, aufmerksam auf den eigenen Körper oder den des Kranken zu hören, ja, in ihn hineinzuspüren. In nur drei Schritten können Sie zum richtigen Mittel kommen, das zeigt dieser Ratgeber. Das Buch kostet 11,90 Euro. Bestellungen über Apotheken oder hier.

Die wichtigsten Anwendungsgebiete der Heilpflanzen im Überblick

Die wichtigsten Anwendungsgebiete der Heilpflanzen im Überblick

Erkältung

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Blutfettwerte

Cholesterin und Co.

Blutzucker

Heilpflanzen für den Zuckerstoffwechsel

Frauenleiden

Wechseljahrsbeschwerden und PMS

Haut und Wundheilung

Wunde oder Entzündung. Diese Pflanzen helfen.

Herz-Kreislauf

Heilpflanzen für Blutdruck und Kreislauf

Knochen und Gelenke

Gelenkschmerzen, Prellung und Verstauchung

Leber

Heilpflanzen, die bei Lebererkrankungen eingesetzt werden.

Magen und Darm

Heilpflanzen gegen Magen- und Verdauungsbeschwerden

Niere und Harnwege

Diese Heilpflanzen werden u.a. gegen Blasenentzündung eingesetzt.

Männerleiden

Prostatavergrößerung und Erektile Dysfunktion

Schlaf und Nerven

Baldrian, Johanniskraut und Co.

Schmerzen

Heilpflanzen gegen Muskel-, Zahn- oder Kopfschmerz

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen