Wissen

Tausendgüldenkraut: Balsam für den Magen

Der klangvolle deutsche Name des Tausendgüldenkrauts soll sich angeblich aus einer sehr freien Übersetzung seines lateinischen Namens Centaurium erythraea (centum = hundert, aureus = golden) entwickelt haben. Dementsprechend sagte man dem Kraut neben seiner heilkundlichen Anwendung auch eine segensreiche Wirkung in finanziellen Belangen nach. Zu letzterem Aspekt liegen bisher keine gesicherten Erkenntnisse vor, ganz sicher jedoch dient das Tausendgüldenkraut als zuverlässiges Magenmittel.

Tausendgüldenkraut
© Jörn Hofmann/SIGN

Die Beschreibung "bittere Medizin" trifft bei dieser Pflanze voll und ganz zu. Allerdings ist der bittere Geschmack nicht etwa unerwünscht, sondern Grundvoraussetzung für die Wirkung. Denn Bitterstoffe steigern sowohl den Speichelfluss als auch die Sekretion des Magensaftes. Beides regt den Appetit an, und genau zu diesem Zweck wird das Tausendgüldenkraut eingesetzt.

Anzeige

Tausendgüldenkraut bereitet man meist als Tee zu. In der Apotheke gibt es dafür das getrocknete Kraut als lose Ware oder schon fertig dosiert in Aufgussbeuteln verpackt. Für den Tee werden etwa zwei Gramm (etwa ein Teelöffel) des Krauts mit 150 Millilitern kochendem Wasser übergossen und zehn bis 15 Minuten ziehen gelassen. Gegen Appetitlosigkeit soll dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten eine Tasse davon getrunken werden. Gegen Verdauungsbeschwerden empfehlen Fachleute, den Tee nach dem Essen zu trinken.

Die wichtigsten Anwendungsgebiete der Heilpflanzen im Überblick

Die wichtigsten Anwendungsgebiete der Heilpflanzen im Überblick

Erkältung

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Blutfettwerte

Cholesterin und Co.

Blutzucker

Heilpflanzen für den Zuckerstoffwechsel

Frauenleiden

Wechseljahrsbeschwerden und PMS

Haut und Wundheilung

Wunde oder Entzündung. Diese Pflanzen helfen.

Herz-Kreislauf

Heilpflanzen für Blutdruck und Kreislauf

Knochen und Gelenke

Gelenkschmerzen, Prellung und Verstauchung

Leber

Heilpflanzen, die bei Lebererkrankungen eingesetzt werden.

Magen und Darm

Heilpflanzen gegen Magen- und Verdauungsbeschwerden

Niere und Harnwege

Diese Heilpflanzen werden u.a. gegen Blasenentzündung eingesetzt.

Männerleiden

Prostatavergrößerung und Erektile Dysfunktion

Schlaf und Nerven

Baldrian, Johanniskraut und Co.

Schmerzen

Heilpflanzen gegen Muskel-, Zahn- oder Kopfschmerz

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen