Wissen

Teufelskralle lindert Arthroseschmerz

Die krallenartigen Haken an ihren Früchten standen Pate für den schier schreckenerregenden Namen der Teufelskralle (Harpagophytum procumbens). Sie wächst im Süden Afrikas in der Umgebung der Kalahari-Wüste. An das trockene und heiße Klima dort hat sie sich sehr gut angepasst, denn ihre tief im Sand verborgenen Wurzeln speichern über lange Zeit Wasser. Die Einheimischen schätzen sie als Heilmittel und bereiten aus den Wurzeln Tee gegen Fieber und Verdauungsstörungen.

Teufelskralle
© Jörn Hofmann/SIGN

Auch in Europa hat sich die Teufelskralle einen Namen als pflanzliches Arzneimittel gemacht. Verschiedene offizielle Gesundheitskommissionen bescheinigen ihr eine Wirkung gegen Schmerz und Entzündung bei degenerativen Gelenkbeschwerden wie Arthrose. Zu diesem Zweck sind auch zahlreiche Fertigpräparate mit Extrakten aus der Wurzel in der Apotheke erhältlich.

Darüber hinaus regen die bitteren Zubereitungen aus der Wurzel auch den Appetit an. Dazu eignet sich sehr gut ein Tee aus etwa einem Teelöffel getrockneter und zerkleinerter Teufelskrallenwurzel, der mit 300 Millilitern heißem Wasser überbrüht wird. Das Ganze wird acht Stunden stehen gelassen. Danach abseihen und in drei Portionen über den Tag verteilt vor dem Essen trinken.

Anzeige

Da der größte Teil der Teufelskrallenwurzeln aus Wildsammlungen stammt, wird diese Art mittlerweile als gefährdet eingestuft. Anbauprojekte und schonende Ernte der Wurzeln, die das Überleben der Pflanze garantiert, sollen den Bestand schützen.

Die wichtigsten Anwendungsgebiete der Heilpflanzen im Überblick

Die wichtigsten Anwendungsgebiete der Heilpflanzen im Überblick

Erkältung

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Blutfettwerte

Cholesterin und Co.

Blutzucker

Heilpflanzen für den Zuckerstoffwechsel

Frauenleiden

Wechseljahrsbeschwerden und PMS

Haut und Wundheilung

Wunde oder Entzündung. Diese Pflanzen helfen.

Herz-Kreislauf

Heilpflanzen für Blutdruck und Kreislauf

Knochen und Gelenke

Gelenkschmerzen, Prellung und Verstauchung

Leber

Heilpflanzen, die bei Lebererkrankungen eingesetzt werden.

Magen und Darm

Heilpflanzen gegen Magen- und Verdauungsbeschwerden

Niere und Harnwege

Diese Heilpflanzen werden u.a. gegen Blasenentzündung eingesetzt.

Männerleiden

Prostatavergrößerung und Erektile Dysfunktion

Schlaf und Nerven

Baldrian, Johanniskraut und Co.

Schmerzen

Heilpflanzen gegen Muskel-, Zahn- oder Kopfschmerz

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen