Wissen

Wacholder: innerlich und äußerlich wohltuend

Während die Briten den Wacholder (Juniperus communis) überwiegend zur Herstellung von Gin gebrauchen, sind auch den meisten Deutschen die Beeren (eigentlich Beerenzapfen) dieses Baums schon begegnet: als kleine schwarze Kügelchen, die der Nationalspeise Sauerkraut die besondere Note verleihen.

Wacholder
© Jörn Hofmann/SIGN

Traditionell wird Wacholder gerne schwer verdaulichen Speisen als Gewürz zugesetzt, denn die Beeren wirken allgemein gut gegen Beschwerden des Magen-Darm-Trakts. Die heilende Kraft der kleinen Früchte beruht höchstwahrscheinlich auf den ätherischen Ölen, die darin enthalten sind.

Pfarrer Sebastian Kneipp schätzte die herben Beeren zur Entwässerung. Er empfahl dazu eine Kur, bei der über mehrere Wochen hinweg jeden Tag Wacholderbeeren in unterschiedlicher Menge gekaut werden sollten. Befürchtungen, dass die Inhaltsstoffe der Beeren auf die Dauer die Nieren schädigen, konnten in neueren Untersuchungen entkräftet werden.

Anzeige

Aber auch äußerlich angewendet, entfaltet der Wacholder arzneiliche Wirkungen: Meist kommen die ätherischen Öle dabei als Badezusatz gegen Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises zum Einsatz. Denn sie fördern die Durchblutung und führen so zu einer wohltuenden Erwärmung des Gewebes. Ihre Apotheke hält eine Reihe von fertigen Badezusätzen mit Wacholder für Sie bereit.

Die wichtigsten Anwendungsgebiete der Heilpflanzen im Überblick

Die wichtigsten Anwendungsgebiete der Heilpflanzen im Überblick

Erkältung

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Blutfettwerte

Cholesterin und Co.

Blutzucker

Heilpflanzen für den Zuckerstoffwechsel

Frauenleiden

Wechseljahrsbeschwerden und PMS

Haut und Wundheilung

Wunde oder Entzündung. Diese Pflanzen helfen.

Herz-Kreislauf

Heilpflanzen für Blutdruck und Kreislauf

Knochen und Gelenke

Gelenkschmerzen, Prellung und Verstauchung

Leber

Heilpflanzen, die bei Lebererkrankungen eingesetzt werden.

Magen und Darm

Heilpflanzen gegen Magen- und Verdauungsbeschwerden

Niere und Harnwege

Diese Heilpflanzen werden u.a. gegen Blasenentzündung eingesetzt.

Männerleiden

Prostatavergrößerung und Erektile Dysfunktion

Schlaf und Nerven

Baldrian, Johanniskraut und Co.

Schmerzen

Heilpflanzen gegen Muskel-, Zahn- oder Kopfschmerz

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen