Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Singen zu St. Martin und beim Karneval

Aktuelles

Kinder mit Laternen

"Laterne, Laterne": Stimmungsvolle Lichter gehören zu St. Martin wie die typischen Martinslieder.
© S. Freund

Do. 10. November 2011

St. Martin und Karnevalsbeginn: Singen ist gesund

Am 11. November hat die Stimme Hochsaison: Allenthalben finden Martinsumzüge statt und im Rheinland beginnt der Karneval. Aber Singen macht nicht nur Spaß, es ist auch noch gesund.

Anzeige

Singen aktiviert das Immunsystem. Es schüttet dann verstärkt Substanzen aus, die die Schleimhäute der oberen Atemwege vor Infektionen schützen. Es macht somit widerstandsfähiger gegen Krankheiten, lautete das Fazit einer Studie mit Laienchören an der Universität Frankfurt. Wenn man dann noch im Freien singt wie bei den Martinsumzügen oder beim Straßenkarneval, unterstützt die frische Luft sicher noch den positiven Effekt auf die Infektabwehr.

Es wäre doch schade, diese Gelegenheit zur geselligen Immunstärkung verstreichen zu lassen. Zeitgenossen, die nicht textfest sind, haben keine Ausrede, denn natürlich findet man im Internet alle Texte der gängigen Martinslieder und Karnevalshits.

Nur eins noch: Egal ob Glühwein oder Bier - wer die Stimme zu stark mit Alkoholika ölt, tut weder seinen Stimmbändern noch seinem Immunsystem einen Gefallen.

RF

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Ärzte verschreiben häufiger Cannabis

Die Zahl der Verordnungen ist um 80 Prozent gestiegen.

Viele Senioren trinken regelmäßig Alkohol

Jüngere Menschen sind dagegen deutlich zurückhaltender.

7 Tipps: Mit Haustieren auf Reisen

Was bei Auto- und Flugreisen beachtet werden muss, erfahren Tierbesitzer hier.

Jeder zweite Raucher will aufhören

Gute Nachrichten: Vor allem jüngere Menschen wollen mit dem Rauchen aufhören.

Urlaub: Jeder Dritte kann nicht abschalten

Für viele Deutsche bedeutet der Sommerurlaub nicht nur Erholung.

Arme Kinder sehen schlechter

Experten fordern eine bessere Vorsorge für Kinder aus sozial benachteiligte Familien.

Valproat-Risiko: neue Patientenkarte

Frauen im gebärfähigen Alter bekommen zusätzliche Hinweise zur Sicherheit.

Weniger Medikamente frei von Zuzahlung

Die Befreiungsquote von Rabattarzneimitteln sinkt kontinuierlich.

Zu viel Fett fördert Darmkrebs

Fettige Nahrung, steigert das Darmkrebsrisiko. Warum das so ist, zeigten amerikanische Forscher.

Hilft Dehnen gegen Sportverletzungen?

Eine neue Studie zeigt, dass andere Übungen Sportverletzungen besser vorbeugen können als sich zu dehnen.

Urlaub für pflegende Angehörige

Es besteht ein Anspruch auf Ersatzleistungen von der Pflegekasse.

Europäer trinken zu viel Alkohol

Dadurch steigt die Gefahr für Krebserkrankungen des Verdauungstrakts deutlich.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen