Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Apothekennotdienst Silvester und Neujahr

Aktuelles

Feuerwerk

© StarSoftGx - Fotolia

Apothekennotdienst Silvester und Neujahr in Ihrer Region

Über den Jahreswechsel haben im gesamten Bundesgebiet Apotheken Nacht- und Notdienst. Welche Apotheke Silvester und Neujahr in der Nähe Ihres Wohnorts dienstbereit ist, erfahren Sie mit dem Notdienstfinder von aponet.de (siehe auch hier auf dieser Seite oben rechts).

Auch per Telefon lassen sich Bereitschaftsapotheken ermitteln. Vier Wege stehen zur Verfügung:

  • kostenlos aus dem deutschen Festnetz unter der Rufnummer 0800 00 22 8 33,
  • mobil per Handy unter der Kurzwahl 22 8 33 (69 Cent pro Minute),
  • per SMS mit dem Inhalt "apo" an die 22 8 33 (69 Cent pro SMS) oder
  • in den Internetbrowser des Handys www.22833.mobi eingeben.

Anzeige

Nach dem Anruf per Festnetz oder Handy wird der Kunde mit einem computergesteuerten Sprachdialogsystem verbunden. Es fordert den Benutzer auf, seinen Standort anzugeben, und ermittelt so die nächstgelegenen Notdienst-Apotheken. Diese werden dem Anrufer vorgelesen und wahlweise zusätzlich als Text-SMS auf sein Mobiltelefon gesendet.

Wer sich per SMS an die 22 8 33 wendet, erhält eine Text-SMS, mit der er um Zustimmung für die Ortung seines Standortes gebeten wird. Sendet er dazu "Ja" an die 22 8 33, erhält er per SMS die nächstgelegenen Notdienst-Apotheken mit Anschrift und Öffnungszeiten.

Auf der mobilen Website für internetfähige Handys www.22833.mobi kann man entweder mit nur einem Klick mit dem telefonischen Notdienstfinder verbunden werden oder seinen Standort in die Suchmaske eingeben. Daraufhin erhält der Suchende eine Liste der Notdienst-Apotheken in der Nähe.

RF

Apothekennotdienst: Schnellsuche für Großstädte

Aachen Halle (Saale) Münster
Augsburg Hamburg Neuss
Bergisch Gladbach Hamm Nürnberg
Berlin Hannover Oberhausen
Bielefeld Heidelberg Offenbach am Main
Bochum Heilbronn Oldenburg
Bonn Herne Osnabrück
Bottrop Hildesheim Paderborn
Braunschweig Ingolstadt Pforzheim
Bremen Jena Potsdam
Bremerhaven Karlsruhe Recklinghausen
Chemnitz Kassel Regensburg
Cottbus Kiel Remscheid
Darmstadt Koblenz Reutlingen
Dortmund Köln Rostock
Dresden Krefeld Saarbrücken
Duisburg Leipzig Salzgitter
Düsseldorf Leverkusen Siegen
Erfurt Lübeck Solingen
Erlangen Ludwigshafen am Rhein Stuttgart
Essen Magdeburg Trier
Frankfurt am Main Mainz Ulm
Freiburg im Breisgau Mannheim Wiesbaden
Fürth Moers Wolfsburg
Gelsenkirchen Mönchengladbach Wuppertal
Göttingen Mülheim an der Ruhr Würzburg
Hagen München  

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Wie sicher sind Bluttransfusionen?

Ab 2019 soll Spenderblut auch auf Hepatitis-E-Viren getestet werden.

Obst und Gemüse landen zu oft im Müll

Im Schnitt verschwendet jeder Europäer jährlich 14 Kilo Obst und Gemüse.

Tropische Zecken in Deutschland gefunden

Ein gefundenes Exemplar trug den Erreger des Zecken-Fleckfiebers in sich.

Geld zurück mit dem Grünen Rezept

Viele Krankenkassen erstatten die Kosten für rezeptfreie Medikamente.

Doping beim Fitness: Auch Frauen betroffen

Immer mehr Sportler nehmen herzschädigende Medikamente ein, um ihre Fitness zu verbessern.

Bauch-OP: Sterberate hängt von Klinik ab

Experten fordern, dass der Eingriff nur in zertifizierten Kliniken durchgeführt werden sollte.

Hitzschlag: Kein Paracetamol & Co

Fiebersenkende Medikamente sollten besser nicht eingenommen werden.

Teenager: Vorsorge J1 ist unbeliebt

Nur etwa jeder zweite Teenager nutzt die kostenlose Jugendgesundheitsuntersuchung.

Hitze im Büro macht vielen zu schaffen

Auch klimatisierte Räume empfinden viele als störend, wie eine Umfrage zeigt.

NAI vom 1.8.2018: Es liegt was in der Luft

Im Titelbeitrag der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten geht es um Insekten, Pollen und erhöhte Ozonwerte.

Check-up 35: Künftig nur noch alle 3 Jahre

Dafür soll die Vorsorgeuntersuchung umfassender werden.

Hitze: Frauen leiden stärker als Männer

Fast jedem Zweiten macht die anhaltende Hitzewelle gesundheitlich zu schaffen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen