Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Anti-Mobbing-Programme lohnen sich

Aktuelles

Junge sitzt auf Schulhof.

Mobbing-Opfer wissen oft nicht, an wen sie sich mit ihren Problemen wenden sollen.
© mauritius images

Mi. 08. Februar 2012

Anti-Mobbing-Programme an Schulen lohnen sich

Programme, die den respektvollen Umgang mit Mitschülern fördern, senken die Zahl von Mobbingfällen. Das berichten Forscher der Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health in Baltimore, USA.

Anzeige

In einer Untersuchung wurden die Lehrer aus 37 Grundschulen zu ihren rund 12.000 Schülern befragt. In mehr als der Hälfte dieser Schulen startete ein spezielles Anti-Mobbing-Programm. Die Schüler sollten damit lernen, höflich, verantwortlich und respektvoll miteinander umzugehen. Hinzu kamen Sanktionen bei Regelverletzungen und Belohnungen für gute Leistungen.

Schüler an den Schulen, in denen das Programm lief, waren seltener Beleidigungen, Drohungen und körperlichen Attacken ausgesetzt, berichten die Forscher. Je älter die Schüler wurden, desto besser zeigten sich diese positiven Effekte des Programms. Allerdings betonen die Forscher, dass ihre Studie durchaus anfechtbar sei. So hätten sie sich bei den Befragungen auf die Aussagen der Lehrer verlassen müssen und hätten weder die Schüler selbst noch Außenstehende befragt. Zudem könnte das Programm noch effektiver laufen, wenn auch die Eltern eingebunden wären.

KK

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

7 Tipps: Mit Haustieren auf Reisen

Was bei Auto- und Flugreisen beachtet werden muss, erfahren Tierbesitzer hier.

Jeder zweite Raucher will aufhören

Gute Nachrichten: Vor allem jüngere Menschen wollen mit dem Rauchen aufhören.

Urlaub: Jeder Dritte kann nicht abschalten

Für viele Deutsche bedeutet der Sommerurlaub nicht nur Erholung.

Arme Kinder sehen schlechter

Experten fordern eine bessere Vorsorge für Kinder aus sozial benachteiligte Familien.

Valproat-Risiko: neue Patientenkarte

Frauen im gebärfähigen Alter bekommen zusätzliche Hinweise zur Sicherheit.

Weniger Medikamente frei von Zuzahlung

Die Befreiungsquote von Rabattarzneimitteln sinkt kontinuierlich.

Zu viel Fett fördert Darmkrebs

Fettige Nahrung, steigert das Darmkrebsrisiko. Warum das so ist, zeigten amerikanische Forscher.

Hilft Dehnen gegen Sportverletzungen?

Eine neue Studie zeigt, dass andere Übungen Sportverletzungen besser vorbeugen können als sich zu dehnen.

Urlaub für pflegende Angehörige

Es besteht ein Anspruch auf Ersatzleistungen von der Pflegekasse.

Europäer trinken zu viel Alkohol

Dadurch steigt die Gefahr für Krebserkrankungen des Verdauungstrakts deutlich.

NAI vom 1.7.2017: Lebenselixier Wasser

Diesmal dreht sich alles um das klare Nass: seine Vorteile für die Gesundheit und wie es dem Körper nutzt.

Lieferengpässe in der Apotheke vermeiden

Apotheker fordern: Die Lieferkette von Medikamenten muss transparenter werden.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen