Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Antibiotika für Kinder

Aktuelles

Kind nimmt Antibiotika-Saft.

Kinder mit einer Erkältung bekommen häufig Antibiotika, obwohl das meist nicht sinnvoll ist.
© Sergej Khackimullin - Fotolia

Mi. 15. Februar 2012

Antibiotika für Kinder: im Nordosten häufiger verordnet

Ob einem Kind ein Antibiotikum verschrieben wird oder nicht, ist in Deutschland auch vom Wohnort abhängig: Kinder im Nordosten Deutschlands erhalten doppelt so häufig Antibiotika wie Kinder in Süddeutschland. Das belegt der "Faktencheck Gesundheit" der Bertelsmann Stiftung auf www.faktencheck-antibiotika.de.

Anzeige

Die Daten, die dieser Untersuchung zugrunde liegen, stammen von Versicherten der Barmer-GEK und beziehen sich auf das Jahr 2010. "Die Unterschiede zwischen den einzelnen Kreisen sind riesig", sagt Stefan Etgeton, Gesundheitsexperte der Bertelsmann Stiftung. "In einigen Landkreisen im Osten Mecklenburg-Vorpommerns erhielt die Hälfte aller Kinder und Jugendlichen bis einschließlich 17 Jahren mindestens ein Mal ein Antibiotikum vom Arzt verordnet. Das sind doppelt so viele wie beispielweise in bestimmten Landkreisen im südlichen Bayern."

Die Zahlen zeigen auch, dass Kindern insgesamt deutlich mehr Antibiotika verordnet werden als Erwachsenen. Bundesweit wird jedem zweiten Kind zwischen drei und sechs Jahren mindestens ein Antibiotikum pro Jahr verschrieben – deutlich mehr als Erwachsenen. Aber nicht immer ist dies sinnvoll und notwendig.

Besonders häufig werden danach Antibiotika bei akuter Mittelohrentzündung, fiebriger Erkältung und Grippe eingesetzt. Doch Antibiotika helfen hier vielfach gar nicht, da es sich meistens um Virusinfekte handelt. Antibiotika wirken lediglich gegen bakterielle Erkrankungen. Werden sie zu häufig und unnötig eingenommen, besteht die Gefahr, dass die Erreger dagegen resistent werden. Die Folge: Die Medikamente wirken nicht mehr. Bereits jetzt stellen solche resistenten Bakterien in Krankenhäusern ein großes Problem dar.

RF/Bertelsmann Stiftung

Faktencheck Antibiotika bei Kindern

Genauere Informationen dazu finden Sie im Internetportal Faktenckeck Gesundheit. Dort ist u.a. auf einer interaktiven Deutschland-Karte abzulesen, wie viel Prozent der jungen Patienten in jedem der 412 deutschen Stadt- und Landkreise im Jahr 2010 ein Antibiotikum verordnet bekommen haben.

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Antibiotika-Saft: So klappt die Mischung

Bei der Zubereitung von Trockensäften gibt es einige Tücken.

Coronavirus: Welche Gefahr besteht wirklich?

Die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus steigt weiter rasant an.

Pflanzenschutzmittel in Lebensmitteln?

Produkte aus Europa sind weniger belastet als solche aus Nicht-EU-Ländern.

Jubiläum bei Apotheker-Kongress

Um Patienten richtig beraten zu können, bilden sich Apotheker regelmäßig fort.

Organspende: Was ändert sich?

Der Bundestag hat eine Reform der Organspende beschlossen.

Kugelschreiber tötet 300 Menschen pro Jahr

Viele unterschätzen die Gefahr, die von dem alltäglichen Gegenstand ausgeht.

Die gefährlichsten Seuchen

Im ersten Teil der neuen NAI-Serie stellen wir die zehn bedrohlichsten Infektionskrankheiten vor.

5 Tipps: Was essen bei Arthrose?

Mit den richtigen Lebensmitteln lässt sich die Therapie unterstützen.

Notaufnahmen sollen entlastet werden

Ein neues Gesetz sieht vor, Notaufnahmen und den ärztliche Bereitschaftsdienst enger zu verzahnen.

Nasenspray: Sido kämpft gegen Sucht

Vermeintlich harmloses Schnupfenmittel macht dem prominenten Musiker seit Jahren zu schaffen.

Wenige Medikamente frei von Zuzahlung

Krankenkassen befreien ihre Versicherten nur bei einem von fünf Rabattarzneimitteln von der Zuzahlung.

18 Kassen erhöhen den Zusatzbeitrag

Bei den meisten Krankenkassen bleibt der Zusatzbeitrag jedoch stabil.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen