Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Apotheke vor Ort bleibt unverzichtbar

Aktuelles

Apothekerin berät Kundin.

Nach wie vor schätzen die Apothekenkunden die persönliche Beratung in "ihrer" Apotheke vor Ort.
© ABDA

Fr. 03. Februar 2012

Umfrage: Apotheke vor Ort bleibt unverzichtbar

Die überwiegende Mehrheit, genauer gesagt 93 Prozent, der deutschen Apothekennutzer bezeichnen die klassische Apotheke in Wohnortnähe als "unverzichtbar". Dies ergab eine Studie des Kölner Instituts für Handelsforschung (IFH).

Anzeige

Im Auftrag der Noweda Apothekergenossenschaft befragte das Institut 1000 Deutsche zur Nutzung von Versand- und Präsenzapotheken. Ergebnis: Versandapotheken gewinnen vor allem dort an Kundschaft, wo der Beratungsbedarf gering ist. Ein Zehntel aller rezeptfreien Medikamente sowie der Produkte des Ergänzungssortiments kaufen deutsche Verbraucher bereits im Internet.

Wenn es jedoch darum geht, Rezepte einzulösen, suchen Patienten weiterhin am liebsten die Apotheke am Ort auf. Bei den verschreibungspflichtigen Arzneimitteln halten die Versandapotheken einen Marktanteil von weniger als 1 Prozent. Sobald Fragen entstehen oder Medikamente kurzfristig benötigt werden, bleibt die Präsenzapotheke ebenfalls erste Anlaufstelle: Dies gaben 80 Prozent der Befragten an.

Rund 3000 deutsche Apotheken besitzen eine Erlaubnis zum Versandhandel. Insgesamt erwirtschaften sie einen Umsatz von jährlich 1,3 Milliarden Euro. Das große Geschäft machen indessen nur wenige: Mehr als 90 Prozent des Umsatzes entfallen auf etwa 50 Versandapotheken.

ah/PZ

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Khedira: OP wegen Herzrhythmusstörung

Bei dem Fußballprofi wurde eine Katheterablation durchgeführt.

Viele Kassen erstatten Folsäure & Co

Vor allem Schwangere profitieren von den Satzungsleistungen vieler Krankenkassen.

Künstliche Intelligenz in der Apotheke

Eine Expertin erläutert, welche Chancen sie künftig für die Apotheke vor Ort sieht.

FSME-Risikogebiet in Niedersachsen

Der Norden Deutschlands galt bisher noch nicht als Gebiet, in dem Zecken diese Erkrankung übertragen.

Brexit könnte Leben kosten

Wissenschaftler befürchten, dass sich die Ernährung auf der Insel drastisch verschlechtert.

Penicillin-Allergie seltener als vermutet

Experten raten Betroffenen daher, sich bei einem Allergologen testen zu lassen.

12 Millionen Diabetiker in 2040?

Forscher gehen davon aus, dass die Zahl der Erkrankten stark ansteigen wird.

Das ist die Nummer 1 der Todesursachen

In Deutschland sterben die meisten Menschen an Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Medikamente werden noch sicherer

Ab 9. Februar müssen Medikamente zusätzliche Sicherheitsmerkmale tragen.

Zahl der Apotheken sinkt weiter

Im vergangenen Jahr hat beinahe jeden Tag eine Apotheke geschlossen.

30 Millionen Grüne Rezepte ausgestellt

Seit 15 Jahren erhalten Kassenpatienten in der Arztpraxis immer häufiger ein Grünes Rezept.

Schneeschippen ist für Herzpatienten riskant

Durch die Kälte kann Schneeschippen in einigen Fällen sogar lebensgefährlich sein.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen