Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik 5 Tipps für einen sicheren Spielplatz

Aktuelles

Rutsche auf einem Spielplatz

Manch Spielplatz hat den Winter nicht heil überstanden. Hier lohnt ein prüfender Blick der Eltern, um Gefahrenquellen auszumachen.
© AOK-Mediendienst

Fr. 27. April 2012

5 Tipps für einen sicheren Spielplatz

Die Sonne scheint und die Temperaturen klettern endlich in sommerliche Höhen. Die Kinder zieht es jetzt wieder auf den Spielplatz um die Ecke. Hier lohnt ein genauerer Blick der Eltern, ob die Anlage und die Spielgeräte den Winter heil überstanden haben. Folgende Checkliste nennt die häufigsten Gefahrenquellen.

Anzeige

  1. Auch an Spielgeräten nagt der Zahn der Zeit: Von modernden Holzbalken können Kinder leicht abrutschen. Weiches, absplitterndes Holz sollte daher entfernt werden. Schauen Sie nach zerfaserten Seilen, verrosteten oder gelockerten Metallverbindungen, fehlendem Plastikschutz. Manche Spielgeräte sind schlicht kaputt.
  2. An herausragenden Spitzen von Nägeln oder Schrauben bleiben Kinder schnell hängen und können sich verletzen.
  3. Der Fallschutz unter Klettertürmen, Schaukeln und Rutschen verfestigt sich mit der Zeit. Kontrollieren Sie daher, ob der Sand noch weich genug oder die Fallschutzmatten noch intakt sind. Gerade loses Material hat die Eigenart, unter den Spielgeräten weggespielt zu werden.
  4. Nicht jeder räumt seinen Müll weg: Schauen Sie nach Glasscherben, Zigarettenkippen oder gebrauchten Spritzen. Im Sandkasten finden sich oft noch andere Hinterlassenschaften, die entfernt werden sollten.
  5. Sind bei den Spielgeräten gravierende Mängel vorhanden, ist es Sache des Spielplatz-Trägers, diese zu beheben. Dies kann zum Beispiel die Wohnungsbaugesellschaft sein. Bei öffentlichen Spielplätzen ist es die Stadt oder die Gemeinde.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

„Apotheker müssen zusammenhalten“

Ein Versandhandelsverbot für rezeptpflichtige Medikamente bleibt oberstes Ziel der Apotheker.

Mehr Angestellte in weniger Apotheken

Das geht aus dem Apothekenwirtschaftsbericht 2017 des Deutschen Apothekerverbands hervor.

Weniger Kinder gegen Masern geimpft

Experten weisen anlässlich der Europäischen Impfwoche auf heikle Impflücken hin.

Jürgen Marcus tritt nie wieder auf

Eine Lungenerkrankung zwingt ihn, sich aus dem Musikgeschäft zurückzuziehen.

Arzneimittelausgaben mindern die Steuer

Wer Gesundheitskosten in der Steuererklärung angibt, kann evtl. Steuern sparen.

Tetesept ruft Hustensaft zurück

In eine Charge des Produkts können möglicherweise Glassplitter geraten sein.

Apotheken-Notdienst zu Ostern 2017

Auf aponet.de erfahren Sie, welche Apotheke in Ihrer Nähe an den Feiertagen geöffnet hat.

Wahl 2017: Apotheker legen Kernthesen vor

Deutschlands Apotheker haben ein Positionspapier zur Bundestagswahl veröffentlicht.

Tablettensucht ist weit verbreitet

In Deutschland sind sogar mehr Menschen von Medikamenten abhängig als von Alkohol.

Wie Bewegung bei Parkinson hilft

Durch gezieltes Training lernen Patienten, mit der Krankheit besser umzugehen.

Höhenkrankheit: Sportler gesucht

Für eine Studie werden Läufer und Mountainbiker gesucht, die den Ki­li­ma­nja­ro besteigen.

Jeder zehnte Raucher stirbt an seiner Sucht

Eine globale Studie zeigt die fatalen Folgen des Tabakkonsums.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen