Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Gefährliche Arbeitsplätze

Aktuelles

Arbeiter beim Schweißen

Arbeitsplätze, die prinzipiell ein Verletzungsrisiko bergen, werden sicherer, wenn der entsprechende Betrieb unangekündigt inspiziert wird.
© Sven_Vietense - Fotolia

Fr. 18. Mai 2012

Arbeitsplatz: Kontrollen sichern die Gesundheit

Arbeitsplatzinspektionen dienen der Gesundheit der Arbeitnehmer. Noch immer glauben aber viele Menschen, dass diese Kontrollen Stellen kosten. Dass dem nicht so ist, hat eine amerikanische Untersuchung festgestellt, wie in der Zeitschrift Science berichtet wird.

Anzeige

Sicherheitsinspektionen am Arbeitsplatz verhindern Verletzungen während der Arbeitszeit und die damit verbundenen Kosten. Sie führen nicht dazu, dass Arbeitsplätze verloren gehen und schmälern auch die Leistungen oder Gewinne eines Unternehmens nicht, so das Fazit der Wissenschaftler. Sie fanden heraus, dass durch Arbeitsplatzkontrollen die Zahl der Verletzungen um 9,4 Prozent im Vergleich zu nicht inspizierten Arbeitsplätzen sank. Die Kosten, die von den amerikanischen Firmen für Ausgleichszahlungen ausgeben werden mussten, verringerten sich in den vier Jahren nach der Inspektion um 26 Prozent.

Die Inspektoren von der Abteilung für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin in Kalifornien hatten über zehn Jahre hinweg Arbeitsplätze in Industriebetrieben mit hohem Unfallrisiko unter die Lupe genommen. Normalerweise werden amerikanische Unternehmen aufgrund von Beschwerden inspiziert oder wenn ein Unfall passiert ist. Die jetzigen Inspektionen waren dagegen zufällig.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Mumps-Ausbruch in den USA und Irland

Vor einer Reise oder einem Schüleraustausch lohnt es sich, den Impfschutz zu checken.

Die besten Tipps für guten Schlaf

Chemische Schlafmittel sind nicht immer die beste Lösung, warnen Apotheker.

Zahnpflege mindert das Krebsrisiko

Eine große Studie zeigt, dass mangelnde Mundhygiene das Risiko für Leberkrebs erhöht.

Essstörungen häufiger bei Typ-1-Diabetes

Gerade junge Frauen sind häufig betroffen, warnen Experten.

Hunde halten ihre Besitzer gesund

In der aktuellen Ausgabe der Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten geht es um das Thema „Gesund mit Hund“.

Weniger Softdrinks: Das hilft wirklich

Höhere Preise auf süße Getränke ist nur eine von mehreren sinnvollen Maßnahmen.

Verseuchte Lebensmittel in Europa

Verunreinigte Lebensmittel sorgen in der EU jedes Jahr für Millionen Erkrankungen.

Lieferengpässe bei Arzneimitteln bekämpfen

Gemeinsam wollen Pharmazeuten in Europa gegen Engpässe bei Medikamenten vorgehen.

Shisha: Gefahren werden unterschätzt

Wasserpfeifen können der Lunge noch stärker schaden als übliche Zigaretten.

Eltern geben Apotheken Bestnoten

Mütter und Väter sind sehr zufrieden mit den Leistungen ihrer Apotheke vor Ort.

Alkohol sorgt für viele Fehltage im Job

Wer häufig Alkohol trinkt, fällt im Job öfter aus, kommt zu spät oder ist unkonzentriert.

Abnehm-Pillen für Teenager gefährlich

Manche Nahrungsergänzungsmittel eignen sich für Kinder und Jugendliche nicht.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen