Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Ohne Impfung nicht in die Kita

Aktuelles

Kinder auf einer Spielplatzrutsche

Kinder sollen nur noch in die Kita kommen dürfen, wenn sie vollständig geimpft sind, fordern Kinderärzte.
© Christian Schwier - Fotolia

Do. 10. Mai 2012

Ohne Impfung nicht in die Kita

Kinder ohne die empfohlenen Schutzimpfungen sollen in Zukunft keinen Kita-Platz mehr bekommen. Das fordern Kinder- und Jugendärzte. Sie erhoffen sich davon, dass Infektionskrankheiten wie Masern und Windpocken ausgerottet werden.

Mit Eintritt in die Kita sollen alle relevanten Impfungen erfolgt sein. Dazu zählt beispielsweise die Impfung gegen Masern, wie der Sprecher des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ), Ulrich Fegeler, auf einem Forum für Gesundheits- und Sozialpolitik in Berlin erläuterte. Nur so könne man verhindern, dass von Mensch zu Mensch übertragbare Krankheiten sich immer wieder ausbreiteten. Auch die Windpocken-Impfung gehöre dazu. Die juckende Infektionskrankheit werde unterschätzt: "Das Virus ist nicht so harmlos, wie viele denken, sondern vor allem bei chronisch kranken Kindern aggressiv", sagte Fegeler.

Der BVKJ fordert generell mehr politisches Gewicht auf Vorsorgemaßnahmen bei Kindern und Jugendlichen zu legen. Zum einen ließe sich eine Vielzahl von Erkrankungen durch umfassende Prävention vermeiden oder zumindest abmildern. Zum anderen fördere eine regelmäßige Teilnahme an Vorsorgeuntersuchungen die körperliche, geistige, emotionale und soziale Entwicklung nachhaltig. Das verbessere wiederum die gesellschaftliche Chancengleichheit der Kinder und Jugendlichen.

FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Covid-19: Tausende Todesfälle verhindert

Die Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, zeigen offenbar Wirkung.

Keuchhusten-Impfung für Schwangere

Ziel ist es, Neugeborene vor der Krankheit und schweren Komplikationen zu schützen.

Lesertelefon: Therapie bei Parkinson

Experten beraten am Donnerstag, 2. April, zu den Therapieoptionen bei fortgeschrittenem Parkinson.

Mülltrennung in Corona-Zeiten

Für infizierte Personen und begründete Verdachtsfälle gelten besondere Regeln.

Hunde richtig vor Zecken schützen

Mit dem beginnenden Frühling werden auch Zecken wieder aktiv.

Social distancing: Was wirkt am besten?

Eine Schätzung gibt an, welche Maßnahmen die Corona-Ausbreitung am stärksten reduzieren.

Italien: Warum so viele Covid-19-Tote?

Italienische Wissenschaftler haben mögliche Ursachen für die hohe Sterberate ermittelt.

Corona: Impfung gegen Pneumokokken

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie ist der wichtige Impfstoff knapp. Nur Risikopatienten sollen aktuell geimpft werden.

5 Tipps für das Homeoffice

Diese Tipps helfen dabei, den heimischen Arbeitsplatz richtig einzurichten.

Keine Scheu vor dem Notruf 112

Auch während der aktuellen Corona-Krise ist die Notfallversorgung gesichert.

Covid-19: Kein Vergleich zur Grippe

SARS-CoV-2 ist ansteckender und verursacht schwerere Krankheitsverläufe als die Grippe.

Vorsichtsmaßnahmen in Apotheken

Was müssen Patienten aktuell wissen, bevor sie eine Apotheke betreten?

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen