Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Ohne Impfung nicht in die Kita

Aktuelles

Kinder auf einer Spielplatzrutsche

Kinder sollen nur noch in die Kita kommen dürfen, wenn sie vollständig geimpft sind, fordern Kinderärzte.
© Christian Schwier - Fotolia

Do. 10. Mai 2012

Ohne Impfung nicht in die Kita

Kinder ohne die empfohlenen Schutzimpfungen sollen in Zukunft keinen Kita-Platz mehr bekommen. Das fordern Kinder- und Jugendärzte. Sie erhoffen sich davon, dass Infektionskrankheiten wie Masern und Windpocken ausgerottet werden.

Anzeige

Mit Eintritt in die Kita sollen alle relevanten Impfungen erfolgt sein. Dazu zählt beispielsweise die Impfung gegen Masern, wie der Sprecher des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ), Ulrich Fegeler, auf einem Forum für Gesundheits- und Sozialpolitik in Berlin erläuterte. Nur so könne man verhindern, dass von Mensch zu Mensch übertragbare Krankheiten sich immer wieder ausbreiteten. Auch die Windpocken-Impfung gehöre dazu. Die juckende Infektionskrankheit werde unterschätzt: "Das Virus ist nicht so harmlos, wie viele denken, sondern vor allem bei chronisch kranken Kindern aggressiv", sagte Fegeler.

Der BVKJ fordert generell mehr politisches Gewicht auf Vorsorgemaßnahmen bei Kindern und Jugendlichen zu legen. Zum einen ließe sich eine Vielzahl von Erkrankungen durch umfassende Prävention vermeiden oder zumindest abmildern. Zum anderen fördere eine regelmäßige Teilnahme an Vorsorgeuntersuchungen die körperliche, geistige, emotionale und soziale Entwicklung nachhaltig. Das verbessere wiederum die gesellschaftliche Chancengleichheit der Kinder und Jugendlichen.

FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Covid-19: Fortschritt bei Impfung

Berliner Forscher haben hochwirksame Antikörper gegen das Coronavirus identifiziert.

Heute ist Weltapothekertag

Apotheker setzen sich überall auf der Welt für die Gesundheit der Menschen ein.

Das Sexleben der Deutschen

Forscher haben erste Daten zur Gesundheit und Sexualität in Deutschland veröffentlicht.

Mit wem verbringen wir am liebsten Zeit?

Forscher haben untersucht, ob uns Zeit mit der Familie oder den Freunden glücklicher macht.

Corona: Treffen mit Freunden nehmen zu

Trotz der anhaltenden Pandemie normalisiert sich der Alltag bei vielen Menschen wieder.

Ärzte verordnen zu oft Reserveantibiotika

Im Jahr 2019 war jedes zweite verordnete Antibiotikum ein Reservemedikament.

Richtig Essen bei hohem Cholesterin

In einer neuen Serie überprüft die NAI Fakten und Mythen rund um die Ernährung.

Schweinefleisch ist oft verunreinigt

Jedes zehnte Schweinefleischprodukt ist mit Hepatitis-E-Viren kontaminiert.

Apotheker helfen bei häuslicher Gewalt

Betroffene können in Apotheken mit einem Codewort unauffällig um Hilfe bitten.

Mehr FSME-Fälle als je zuvor

Die Corona-Pandemie könnte dazu beigetragen haben, glauben Experten.

Vegane Ernährung: Häufig fehlt es an Jod

Einige Veganer haben sogar einen schweren Mangel an dem Spurenelement.

Corona: Visier schützt nicht so gut wie Maske

Forscher zeigen mithilfe von Videos, wie sich Tröpfchen trotz Visier verteilen können.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen