Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Dienstbereite Apotheken zu Pfingsten

Aktuelles

Kind liegt im Bett mit Fieberthermometer im Mund.

Ausgerechnet am Feiertag geht das Fieber los. Medikamente bekommen Sie rund um die Uhr in der nächstgelegenen Notdienstapotheke.
© AOK-Mediendienst

Fr. 25. Mai 2012

Pfingsten: Notdienstapotheke mobil und im Internet finden

Über das lange Wochenende zu Pfingsten lässt sich ganz leicht die nächstgelegene Notdienstapotheke ermitteln: über die bundesweit einheitliche, mobile Rufnummer 22 8 33 oder auf der Internetseite aponet.de. Auf diesen nützlichen Service bei Tagesausflügen und Kurzreisen, aber auch für Daheimgebliebene weist die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände hin.

Anzeige

Wer unterwegs ist, kann mit dem Handy bequem per Anruf oder SMS eine dienstbereite Apotheke in der Nähe finden: einfach die 22 8 33 anrufen (69 Cent/Minute). Alternativ dazu kann man zuerst "apo" per SMS an die 22 8 33 schicken, nach Rückmeldung die Postleitzahl abschicken oder die Zustimmung zur Standortortung geben (69 Cent/SMS). Bei internetfähigen Handys ist www.22833.mobi einzugeben, für viele Smartphones lässt sich die passende "App" mit dem roten Apotheken-A finden (79 Cent).

Zu Hause hat jeder Verbraucher die Wahl zwischen der kostenfreien Suche auf dem Gesundheitsportal aponet.de unter www.aponet.de/notdienst und der kostenlosen Festnetznummer 0800 00 22 8 33. In den Schaufenstern aller Apotheken sowie in den Service-Rubriken vieler Lokalzeitungen sind die jeweils diensthabenden Nacht- und Notdienstapotheken in der Umgebung ebenfalls verzeichnet.

ABDA/RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

TV-Köche machen viele Hygienefehler

Das führt offenbar dazu, dass auch Verbraucher nachlässig mit dem Thema Hygiene umgehen.

Tropfen werden oft falsch dosiert

Bei diesen Medikamenten kann es schnell zu einer Unter- oder Überdosierung kommen.

EU-Verordnung für essbare Insekten

Bevor Würmer & Co im Supermarkt landen, müssen sie ein Zulassungsverfahren durchlaufen.

Heilberufe gemeinsam für Digitalisierung

Ärzte, Apotheker und Zahnärzte koordinieren ihr Vorgehen für die digitale Zukunft.

Mit Medikamenten Steuern sparen

Das Finanzamt rechnet einige Ausgaben für die Gesundheit in der Steuererklärung an.

Apotheken versorgen flächendeckend

Die Arzneimittelversorgung durch Apotheken vor Ort ist effizient, preiswert und sicher.

Langer Schulweg stresst Kinder

Die langen Fahrzeiten zur Schule wirken sich negativ auf die Gesundheit aus.

Diabetes erhöht das Schlaganfallrisiko

Bei Frauen mit Diabetes ist die Gefahr für einen Hirnschlag um 50 Prozent erhöht.

Zahl der Apotheken in Deutschland sinkt weiter

Vor allem Einzelapotheken mussten in den vergangenen Monaten schließen.

Deutsche fordern mehr Routine bei OPs

9 von 10 Bürgern fordern Mindestmengen für bestimmte Operationen in Kliniken.

Schwarz-rot lehnt Impfpflicht ab

Das geht aus der Antwort des Gesundheitsministeriums auf eine Anfrage der FDP hervor.

Cannabis jetzt legal in Kalifornien

Seit Jahresbeginn 2018 ist die Droge dort für Erwachsene frei erhältlich.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen