Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Der Sieger stand vor dem Anpfiff fest

Aktuelles

Deutsche Fußball-Nationalspieler vor dem EM-Halbfinalspiel gegen Italien

Die deutschen Spieler unmittelbar vor dem Halbfinale: So richtig sicher wirken sie nicht ...
© picture alliance/dpa

Fr. 29. Juni 2012

Psychologie: Der Sieger stand schon vor dem Anpfiff fest

"Der Ball ist rund", Fußball ist "Kopfsache". Klar. Alles schon 1000-mal gehört. Das gestrige EM-Halbfinalspiel, Deutschland gegen Italien, war jedoch ein Beleg dafür, wie viel die Psychologie tatsächlich ausmacht. Denn eigentlich stand der Sieger schon vor dem Anpfiff fest.

Anzeige

Haben Sie gesehen bzw. gehört, wie die italienischen Fußballer ihre Nationalhymne mitgesungen haben? Natürlich machen sie das immer, aber der direkte Vergleich, als dann die Kamera die Gesichter der deutschen Mannschaft abfuhr, war schon deutlich. Der "Fluch", nie gegen Italien in einem Pflichtspiel gewonnen zu haben, schien sich bei einigen Spielern fest im Hinterkopf eingenistet zu haben.

Die Körpersprache hat einen entscheidenden Anteil daran, wie erfolgreich ein Spieler ist. Das haben Wissenschaftler der Sporthochschule Köln erst kürzlich in einer Studie anhand von Elfmeterschützen nachgewiesen. Brust raus, gerader Blick: "Wer bei seinem Gegenüber dominante Körpersignale wahrnimmt, verliert an Selbstvertrauen", sagte Philip Furley, einer der Studienleiter. Umgekehrt steige die Überzeugung, erfolgreich zu agieren, wenn der Kontrahent Kopf und Schultern hängen lasse, erklärte er im Interview mit einer Tageszeitung. Also Kopf hoch, auch für die vielen enttäuschten Fans, denn "nach dem Spiel ist vor dem Spiel".

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Arbeitsteilung von Arzt und Apotheker

Streit darüber, wer Medikamente abgeben darf, hilft der Arzneimittelversorgung des Patienten nicht.

NAI vom 15.10.2018: Heilpflanzen

Im Titelbeitrag der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten geht es um die besten Heilpflanzen gegen Erkältungen.

Digitale Prozesse helfen der Therapie

Apotheker wollen Digitalisierung in der Arzneimittelversorgung vorantreiben.

Grippeimpfung bald auch in Apotheken?

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn könnte sich das gut vorstellen.

Werteverlust bringt Patienten in Gefahr

Wenn es um die Gesundheit geht, muss Sicherheit im Vordergrund stehen, mahnen Apotheker.

Arzneimittelsicherheit muss gestärkt werden

Nach Skandalen um gefälschte und verunreinigte Medikamente fordern Apotheker, mehr in die Qualitätssicherung zu investieren.

Apotheker blicken mit Sorge in die Zukunft

Vor allem sinkende Umsätze und Nachwuchsmangel könnten Probleme bereiten.

Grippe-Impfung: Nicht bei Fieber

Wer akut krank ist, muss mit der Impfung warten, bis die Symptome abgeklungen sind.

Tsunami: Apotheker helfen in Indonesien

Nach einem schweren Erdbeben sind viele Menschen verletzt und obdachlos.

Borna-Virus kann für Menschen tödlich sein

Bislang waren die Viren nur bei Pferden und Schafen bekannt.

Medizin-Nobelpreis für neue Krebstherapie

Durch die Therapie können Patienten behandelt werden, für die es zuvor keine Hoffnung mehr gab.

Impfen in jedem Lebensalter

Im Themenspezial der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten geht es um das Thema Impfen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen