Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Paracetamol bleibt rezeptfrei

Aktuelles

Fiebriges Kind im Bett

Wenn Kinder Fieber haben, bekommen sie häufig Zäpfchen oder Saft mit Paracetamol.
© Techniker Krankenkasse

Mi. 27. Juni 2012

Paracetamol bleibt rezeptfrei

Schmerz- und Fiebermittel, die den Wirkstoff Paracetamol in Packungsgrößen bis zu zehn Gramm enthalten, sollen auch weiterhin rezeptfrei bleiben. Das gab das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte auf Anfrage bekannt.

Anzeige

Der Sachverständigenausschuss für Verschreibungspflicht hat sich in seiner gestrigen Sitzung gegen den Antrag auf vollständige Unterstellung von Paracetamol unter die Verschreibungspflicht ausgesprochen. Dieses Votum ist rechtlich noch nicht bindend, denn der Ausschuss gibt der Bundesregierung lediglich fachliche Empfehlungen. Der Gesetzgeber folgt diesem Rat jedoch meist, wenn es darum geht, Entscheidungen über die Verschreibungspflicht einzelner Arzneistoffe zu treffen.

In der Vergangenheit hatte es nach Überdosierung von Paracetamol Todesfälle gegeben. Grund dafür ist eine Schädigung der Leberzellen, die zum Leberversagen führen kann. Daher ist es bei diesem Wirkstoff besonders wichtig, die in der Packungsbeilage genannten Dosierungen nicht zu überschreiten. Bei Kindern gilt das Körpergewicht als Maßstab für die korrekte Dosierung und nicht das Alter. Als Reaktion auf das Risiko durch Überdosierung wurde bereits vor gut drei Jahren die rezeptfrei erhältliche Menge Paracetamol auf zehn Gramm pro Packung begrenzt.

Mehr über die Diskussion um Paracetamol lesen Sie im Beitrag Paracetamol auf dem Prüfstand bei aponet.de.

RF/PZ

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Richtig Essen bei hohem Cholesterin

In einer neuen Serie überprüft die NAI Fakten und Mythen rund um die Ernährung.

Schweinefleisch ist oft verunreinigt

Jedes zehnte Schweinefleischprodukt ist mit Hepatitis-E-Viren kontaminiert.

Apotheker helfen bei häuslicher Gewalt

Betroffene können in Apotheken mit einem Codewort unauffällig um Hilfe bitten.

Mehr FSME-Fälle als je zuvor

Die Corona-Pandemie könnte dazu beigetragen haben, glauben Experten.

Vegane Ernährung: Häufig fehlt es an Jod

Einige Veganer haben sogar einen schweren Mangel an dem Spurenelement.

Corona: Visier schützt nicht so gut wie Maske

Forscher zeigen mithilfe von Videos, wie sich Tröpfchen trotz Visier verteilen können.

Viele Jugendliche liegen nachts wach

Die Zahl der jungen Menschen, die schlecht schlafen, hat drastisch zugenommen.

Dr. Andreas Kiefer ist verstorben

Der Präsident der Bundesapothekerkammer ist im Alter von 59 Jahren verstorben.

Warum es schlecht ist, schlecht zu hören

Alles rund um das Thema „Gut hören“ erfahren Sie im neuen Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten.

Bluter-Arzneimittel ab sofort in der Apotheke

Patienten mit Hämophilie werden ab September in der Apotheke vor Ort mit Medikamenten versorgt.

Mehr Klarheit über Corona-Tests

Wie sicher sind die Tests, und wer soll getestet werden? Viele Fragen sind noch offen.

Nahrungsergänzung ist oft überdosiert

Über die Hälfte aller Vitamin- und Nährstoffpräparate sind zu hoch dosiert.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen