Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Syphilis auf dem Vormarsch

Aktuelles

Menschen hasten in der Stadt.

Besonders in Großstädten ist die Zahl der Syphilis-Neuerkrankungen gestiegen.
© SVLuma - Fotolia

Di. 19. Juni 2012

Syphilis auf dem Vormarsch

In Deutschland ist die Zahl der Syphilis-Erkrankungen gestiegen. Dies geht aus dem aktuellen Epidemiologischen Bulletin des Robert-Koch-Instituts (RKI) in Berlin hervor. Betroffen sind vor allem homosexuelle Männer. Aber auch heterosexuelle Männer und Frauen infizieren sich immer öfter.

Anzeige

Im vergangenen Jahr wurden dem RKI 3.698 Syphilis-Fälle gemeldet. Die Zahl der Infektionen ist damit im Jahr 2011 um gut ein Fünftel im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Damit hat sich der rückläufige Trend, der zuvor zu beobachten war, umgekehrt, heißt es in dem Schreiben. Die Zahl infizierter Männer stieg mit 23 Prozent stärker an als die die Zahl der Meldungen bei Frauen (13 Prozent). Vor allem in den Großstädten Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt und München wurden viele Syphilis-Erkrankungen registriert.

Die auch unter Lues venerea, harter Schanker oder Franzosenkrankheit bekannte Geschlechtskrankheit verläuft in mehreren Schüben. Frühe Symptome sind ein schmerzloses, etwa münzgroßes Geschwür an den Genitalien oder im Mundbereich und geschwollene Lymphknoten in dieser Region. Wer solche Symptome hat, sollte sie in jedem Fall durch einen Arzt abklären lassen. Im Frühstadium ist Syphilis noch sehr gut mit Penicillin behandelbar. Spätstadien, die bis zum Tod führen können, treten dank der guten Behandlungsmöglichkeiten kaum noch auf.

Trotzdem: Am besten ist immer noch Vorbeugen. Der Syphilis-Erreger wird durch Schleimhautkontakt übertragen. Einen 100-prozentigen Schutz gibt es zwar nicht, doch lässt sich das Risiko, sich mit der "Lustseuche" anzustecken, eindämmen, wenn Kondome beim Geschlechtsverkehr benutzt werden. Weitere Übertragungswege sind Oralverkehr und Küssen.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Welche Reise-Impfung brauche ich?

Experten stehen am kostenlosen Lesertelefon für alle Fragen zum Thema Reise-Impfschutz bereit.

Kopfairbag anstatt Fahrradhelm?

Ein Kopfairbag wird um den Hals getragen und bläst sich bei einem Aufprall auf.

So gelingt der Start in die Rente

Im Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten erfahren Sie, wie Sie sich auf die neue Lebensphase vorbereiten können.

FSME: Jetzt noch impfen lassen

Viele Teile Deutschlands gehören mittlerweile zu Risikogebieten.

Nach Herzinfarkt zurück in den Job?

In fast allen Fällen ist das möglich, sogar bei körperlich schwerer Arbeit.

Was steckt hinter chronischem Husten?

Manchmal liegt die Ursache nicht in den Atemwegen oder der Lunge.

Kinder: Gentest zeigt Risiko für Depression

Der Test zeigt auch, in welchem Alter die Erkrankung auftreten könnte.

Testament selbst verfassen?

Wer keinen Notar damit beauftragen möchte, muss einige wichtige Dinge beachten.

Tipps zum Umgang mit Wirkstoffpflastern

In der Packungsbeilage sind oft nicht alle wichtigen Hinweise aufgelistet.

Kinderwunsch bleibt oft unerfüllt

Viele Frauen in Europa haben weniger Kinder, als sie sich eigentlich wünschen.

Beweg Dich: So gut ist Sport

Im Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten erfahren Sie, warum Bewegung so wichtig ist.

Neue Fälle von Tollwut in New York

Seit Beginn des Jahres wurden sechs Tollwutinfektionen bei Tieren bestätigt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Krank und was jetzt?

TreppenlifteHaben Sie sich schon einmal im Internet über Krankheiten und Therapien schlau gemacht?

Machen Sie mit bei der größten Befragung unter Patienten in Deutschland!

Themenspecial: Gesunde Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Gesunde Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes über die richtige Pflege für jeden Hauttypen.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Anzeige

Service

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen