Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Ständiger Drogen-Nachschub

Aktuelles

Reagenzgläser mit verschiedenfarbigen Inhalten

Wenn es um die Herstellung neuer Drogen geht, sind Untergrund-Chemiker sehr kreativ.
© amgen/VfA

Mi. 04. Juli 2012

Drogen: Jede Woche eine neue Substanz

Im Durchschnitt erscheint pro Woche eine neue chemische Droge auf der Straße, so die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Sie bezieht sich auf Daten der Europäischen Drogenbeobachtungsstelle (EBDD) und der europäischen Polizeibehörde Europol.

Anzeige

Größtenteils handelt es sich bei den Substanzen um Abkömmlinge des THC, dem Wirkstoff von Cannabis. Verkauft werden sie unter den Namen "Legal Highs" und "Research Chemicals" und das verstärkt über das Internet. Dort werden sie als Badesalze oder Kräutermischungen angeboten. Die Risiken für Mensch und Leben sind jedoch nicht abschätzbar. Was unter anderem daran liegt, dass die Zusammensetzung und Menge an enthaltenen Wirkstoffen nicht bekannt ist.

"Wer den Inhalt solcher 'Wundertüten' raucht oder auf andere Weise konsumiert, geht ein nicht kalkulierbares gesundheitliches Risiko ein. Vom Konsum dieser Substanzen ist daher dringend abzuraten", warnt Professor Dr. Elisabeth Pott, Präsidentin der BZgA. Über bekannt gewordene synthetische Stoffe informiert die Seite www.drugcom.de, eine Datenbank der BZgA.

db/PZ

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Apotheker impfen ab Herbst gegen Grippe

In Nordrhein startet ein Modellprojekt zu Beginn der Grippewelle im Herbst.

Covid-19: Altenpfleger besonders betroffen

Wer in Gesundheitsberufen arbeitet, steckt sich häufiger mit dem neuartigen Coronavirus an.

Trampolin: Unterschätzte Gefahr

Experten geben Tipps, um das Unfallrisiko beim Trampolinspringen zu reduzieren.

Corona: So riskant ist Singen im Chor

Forscher haben untersucht, wie groß die Abstände beim gemeinsamen Singen im Chor sein müssen.

Nationale Diabetes-Strategie beschlossen

Ziel ist es, präventiv gegen Übergewicht und Diabetes vorzugehen.

Keime in Milchshakes aus der Eisdiele

Viele Proben aus Eisdielen oder Gaststätten weisen hohe Gehalte an Hefepilzen und Keimen auf.

Jugendliche rauchen und trinken seltener

Die Zahl der Jugendlichen, die rauchen, ist so niedrig wie seit 50 Jahren nicht mehr.

Heilsames Licht für die Gesundheit

Mehr zu den Wirkungen von Licht und Wärme erfahren Sie im Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten.

So riskant sind Shishas und E-Zigaretten

Eine neue Studie zeigt, welche Gefahren im Vergleich zu herkömmlichen Zigaretten bestehen.

Sushi ist oft mit Schadstoffen belastet

Behörden haben hohe Konzentrationen von giftigen Stoffen in Algenblättern gefunden.

Wie gesund ist meine Leber?

Experten beraten heute am kostenlosen Lesertelefon zum Thema Lebergesundheit.

West-Nil-Virus könnte sich ausbreiten

Der Erreger ist offenbar in der Lage, in Deutschland zu überwintern.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen