Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Raucher pro Rauchverbot

Aktuelles

Gesellige Runde stößt mit Bier an.

Frische Luft beim Essen und Trinken wissen auch immer mehr Raucher zu schätzen und unterstützen das Rauchverbot in Gaststätten.
© Deklofenak - Fotolia

Di. 03. Juli 2012

Mehrheit der Raucher befürwortet Rauchverbot

Immer mehr Raucher sprechen sich für ein Rauchverbot in Gaststätten aus. 2012 sind es erstmals 51 Prozent. So lautet das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Auftrag gegeben hatte.

Anzeige

Mehr als drei Viertel aller Deutschen, genau 77,5 Prozent, sprechen sich für ein Rauchverbot in Gaststätten aus. Das sind längst nicht mehr nur Nicht- und Exraucher, sondern auch immer mehr Raucher. Von den Gelegenheitsrauchern äußern 78 Prozent den Wunsch nach Rauchfreiheit und unter den regelmäßigen Rauchern sind es mittlerweile 45 Prozent. Im Jahr 2007 waren es gerade einmal 26 Prozent. Laut Umfrage spielt es dabei keine Rolle, welcher politischen Partei die Befragten nahestehen. Wähler sämtlicher größeren Parteien sprachen sich in der Mehrzahl für ein Rauchverbot im Gastgewerbe aus. Am höchsten war die Zustimmung bei Wählern der CDU/CSU sowie den Grünen mit über 80 Prozent.

Bis heute gibt es keine einheitlichen Regeln zum Nichtraucherschutz. Besonders streng wird das Rauchverbot in Gaststätten des Saarlandes und Bayern durchgesetzt. In Nordrhein-Westfalen plant die neue Landesregierung, in dieser Sache aufzuholen und an die Regelungen der Vorreiter wie Bayern anzuknüpfen.

FW


Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Cholesterin im Blick behalten

Gerade in der Adventszeit stehen oft üppige und deftige Gerichte auf dem Speiseplan.

Apotheker sammeln für Hilfsbedürftige

Apotheker unterstützen Projekte für Notleidende auf der ganzen Welt.

Saubere Luft, bessere Gesundheit

Luftverschmutzung erhöht unter anderem das Risiko für Herzerkrankungen, Asthma und Frühgeburten.

Wirkstoff gegen Rückenmarksverletzung

Das bekannte Medikament Gabapentin zeigt in Versuchen mit Mäusen gute Erfolge.

HIV-Genschere wird in Hamburg getestet

Acht Patienten sollen im Rahmen einer klinischen Studie von ihrer HIV-Infektion geheilt werden.

Jeder vierte Deutsche leidet unter Lärm

Straßenlärm und laute Nachbarn: Viele Deutsche fühlen sich in ihrem Umfeld durch Lärm belästigt.

Gesunde Weihnachtsbäckerei

Im Titelbeitrag der Neuen Apotheken Illustrierten gibt es Tipps und Rezepte für gesunde Plätzchen.

Handys machen Eltern weniger feinfühlig

Sind Eltern zu lange am Smartphone, sind sie ihren Kindern gegenüber weniger aufmerksam.

Kohlenmonoxid ist ein geruchloses Gift

Viele Deutsche unterschätzen die Gefahr und treffen keine Sicherheitsvorkehrungen.

Depression im Alter wird unterschätzt

Deshalb wird die Erkrankung bei Senioren häufig falsch oder gar nicht behandelt.

Bambus-Geschirr kann Schadstoffe freisetzen

Bambus-Kaffeebecher & Co sind keine gute Alternative zu Plastikgeschirr.

Viele Deutsche haben zu kurze Ruhezeiten

Das hat Folgen für die Gesundheit, wie eine neue Studie zeigt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen