Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Sicher arbeiten im Ferienjob

Aktuelles

Zwei junge Leute verlassen das Schulgebäude.

In den Ferien ist viel Zeit, um sich in einem Job etwas dazuzuverdienen.
© mauritius images

Di. 10. Juli 2012

Sicher arbeiten im Ferienjob

Egal ob neu am Arbeitsplatz oder kurzfristig angestellt etwa bei einem Ferienjob, jeder sollte über die Sicherheitsbestimmungen an seinem Arbeitsplatz aufgeklärt sein. Denn wer sich nicht auskennt, trägt ein besonders hohes Unfallrisiko.

Anzeige

Nicht nur Festangestellte "auch Aushilfskräfte und Praktikanten müssen wissen, wie sie sicher arbeiten und was in brenzligen Situationen zu tun ist", so Albrecht Liese, Präventionsleiter der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW). Am besten erfolgt zu Beginn der Tätigkeit die Aufklärung über die Bedienung von Maschinen und Werkzeugen. Hinweise über etwaige Gefahrenquellen und Fluchtwege sollten nicht fehlen.

Aufgabe der Neulinge ist es natürlich auch, umsichtig zu sein, sich bewusst zu machen, dass sie neu sind und eben nicht wissen können, wo überall Gefahren lauern. Selbst wenn sie einer ähnlichen Tätigkeit bereits nachgegangen sind, so hat doch jeder Betrieb seine Eigenheiten. Im Falle eines Arbeitsunfalls sind Aushilfen, Praktikanten oder freiwillige Helfer über die gesetzliche Unfallversicherung versichert, zu der unter anderem die BGW gehört.

Fw

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Apotheker sollen fair vergütet werden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will die Arzneimittelversorgung in Deutschland reformieren.

Antibabypille Trigoa wird zurückgerufen

Bei einigen Packungen drohen Anwendungsfehler und ungewollte Schwangerschaften.

Apotheker sammeln Spenden

Welche Organisationen und Projekte um Hilfe bitte, lesen Sie hier.

Stefanie Tücking: Todesursache bekannt

Die SWR3-Moderatorin ist an einer Lungenembolie gestorben.

Statine werden zu häufig verordnet

Ärzte vernachlässigen offenbar zu häufig die Gefahr von Nebenwirkungen.

Schadstoffe im Weihnachtsgebäck

Lebkuchen, Stollen & Co sind in diesem Jahr seltener mit Acrylamid belastet.

Kinderlose Senioren sind nicht einsam

Wer keine Kinder hat, pflegt im Alter engere Beziehungen zu Freunden und Bekannten.

NAI vom 1.12.2018: Weihnachts-Spezial

Im Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten dreht sich alles um Weihnachten.

Weihnachtspflanzen sind oft giftig

Amaryllis, Weihnachtsstern & Co können starke Vergiftungen auslösen.

Lesertelefon: Sicher Auto fahren im Alter

Experten beantworten Fragen zum Thema Fahrfitness im Alter.

Gefahr durch Medizinprodukte?

Prothesen und Implantate werden in Deutschland offenbar nur unzureichend geprüft.

Organspende: Zahl steigt wieder

Erstmals seit Jahren gibt es in Deutschland wieder mehr Organspender.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen