Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Apotheker-Warnstreiks in BaWü

Aktuelles

Apothekerin mit Streik-Schild.

Apotheker in Baden-Württemberg haben heute gestreikt.
© contrastwerkstatt - Fotolia

Mi. 05. September 2012

Apotheker-Warnstreiks beginnen in Süddeutschland

Die Apotheker in Baden-Württemberg machen ernst und starten die ersten größeren Protestaktionen: Heute Vormittag haben in einzelnen Regionen Warnstreiks begonnen, die der Landesapothekerverband Baden-Württemberg (LAV) letzte Woche bereits angekündigt hatte.

Anzeige

Betroffen von den Warnstreiks, die heute von 9 bis 12 Uhr dauerten, waren im ersten Schritt die Apotheken im Stadtbezirk Esslingen und im Bezirk Sigmaringen. "Warnstreik bedeutet dabei nicht, dass die Apotheken komplett geschlossen bleiben. Die Kunden werden, ähnlich wie im Nachtdienst, durch die Notdienstklappe bedient", sagte Carmen Gonzalez, Pressesprecherin des LAV, die die Aktion in Bad Saulgau in Oberschwaben begleitete. Gleichzeitig verteilten die Apothekenteams Informationen an die wartenden Kunden und Passanten. "An der Aktion haben sich fast 100 Prozent der Apotheken in den Regionen beteiligt, und hier in Bad Saulgau spürte ich auch bei der Bevölkerung eine große Zustimmung", berichtete Gonzalez.

Für Mittwoch, den 12. September, ruft der LAV gemeinsam mit den Apothekerverbänden im Saarland und in Rheinland-Pfalz zu ganztägigen landesweiten Protestaktionen auf, um auf den in ihren Augen unzureichenden Vorschlag des Bundeswirtschaftsministeriums in der Debatte um eine Honoraranpassung für die apothekerliche Dienstleistung aufmerksam zu machen. Die Apotheker möchten zeigen, dass sich die Arzneimittelversorgung dramatisch verschlechtern wird, wenn sie nicht ausreichend honoriert wird.

RF

Mehr zu der Diskussion um die geplante Erhöhung der Apothekenvergütung lesen Sie bei aponet.de:
Apothekenhonorar: ABDA kritisiert Berechnungsmethode
Honoraranpassung: Heftige Reaktionen der Apotheker

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Kinder vor Erkältungen schützen

Nicht alle Strategien sind so sinnvoll, wie viele Eltern glauben.

Grippewelle steht kurz bevor

Insgesamt gibt es bislang deutlich weniger Grippekranke als in der vergangenen Saison.

Längere Arbeitszeit macht krank

Schon eine Stunde mehr pro Woche wirkt sich auf die Gesundheit aus.

Ernährung ist schuld an vielen Todesfällen

Jeder zweite Herz-Kreislauf-bedingte Todesfall in Europa könnte sich vermeiden lassen.

NAI vom 15.1.2019: Rückenleiden

Im Titelbeitrag der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten dreht sich alles um Rückenleiden.

Abgelaufene Medizin aussortieren

Nach Ablauf des Verfallsdatums dürfen Medikamente nicht mehr verwendet werden.

Ernährung: Hauptsache lecker

Das ist den Deutschen laut Ernährungsreport 2019 beim Essen am wichtigsten.

Hilfe bei der OP-Entscheidung

Operation ja oder nein? Wie Patienten die für sie richtige Entscheidung finden.

Zuzahlungsbefreiung jetzt beantragen

Übersteigt die jährliche Zuzahlung 2 Prozent des Bruttoeinkommens, greift die Befreiung.

Gute Vorsätze im Job leichter umsetzen

Für berufliche Neujahrsvorsätze ist der Glaube an die eigene Willenskraft ein entscheidender Faktor.

NAI vom 1.1.2019: Die Wahrheit über Zucker

Im Titelbeitrag der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten dreht sich alles um Zucker.

Jahresrückblick: Die Top 10 von aponet.de

Das sind die meistgelesenen Meldungen des Jahres 2018 auf aponet.de.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen