Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Risiko für das Apothekenwesen

Aktuelles

ABDA-Präsident Heinz-Günter Wolf redet auf dem Deutschen Apothekertag 2012.

ABDA-Präsident Heinz-Günter Wolf warnt vor chronischer Unterfinanzierung der deutschen Apothekenlandschaft.
© Alois Müller

Sa. 13. Oktober 2012

Apotheken: die Risiken chronischer Unterfinanzierung

Zur Eröffnung des Deutschen Apothekertages in München hat ABDA-Präsident Heinz-Günter Wolf vor den "Risiken und Nebenwirkungen" jahrelanger Belastungen und chronischer Unterfinanzierung der Apotheken in Deutschland gewarnt. Gegenüber Gesundheitsminister Bahr bekräftigte er die Forderung, für eine ausreichende Finanzierung der unabhängigen und inhabergeführten Apotheken zu sorgen.

Anzeige

"Wenn die Finanzen der Kassen gerettet werden mussten, waren immer wir es, die mit ihrem Einkommen zu bluten hatten. Damit muss Schluss sein", sagte der Präsident der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände vor 300 Delegierten. "Wer die Versorgung der Bevölkerung sichern will, muss sie ausreichend finanzieren."

In seinem Grußwort zum Apothekertag betonte Minister Bahr seine Unterstützung für die derzeitigen Strukturen des deutschen Apothekenwesens (aponet.de berichtete). "Ich habe mich über das Bekenntnis zur freiberuflich geführten Apotheke und zur flächendeckenden Versorgung gefreut", sagte Wolf nach Bahrs Rede. Im Hinblick auf die unzureichende Honorarerhöhung um 25 Cent schränkte er ein: "Wir werden uns weiterhin mit aller Kraft für eine gerechte Honorierung der apothekerlichen Leistungen einsetzen."

ABDA/RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Chancen von Asthma- und Nasensprays

Apotheker erläutern, welche Besonderheiten bei Sprays wichtig sind.

Mit 20 Minuten Sport gegen Entzündungen

Schon eine moderate Trainingseinheit kann wie ein Entzündungshemmer wirken.

Die besten Tipps bei Winterkälte

Wie man warm und gesund die frostigen Temperaturen übersteht.

Thema der Woche: Die neuesten Diäten

Lesen Sie hier mehr über die Paleo-Diät, die 5:2-Diät und Abnehmen durch Achtsamkeit.

Depressionen schaden dem Herz

Die Krankheit ist genauso gefährlich wie Übergewicht und hohes Cholesterin.

Temperatursturz als Grippe-Auslöser?

Das Wetter trägt offenbar zur Ausbreitung von Grippeviren bei.

Blasenschwäche bei Männern behandeln

Eine Apothekerin gibt Tipps zu Hygieneprodukten und Therapiemöglichkeiten.

Sport am Wochenende nützt der Gesundheit

Wer sich an freien Tagen auspowert, gleicht damit Bewegungsmangel unter der Woche aus.

Minusgrade können Herzinfarkt auslösen

Herzspezialisten warnen: Eisige Temperaturen können gefährlich werden.

Thema der Woche: 4 Rücken-Tipps

Ein Orthopäde erklärt, wie Sie den Hausputz rückenschonend gestalten können.

Kopfschmerzen wegen Vitamin-D-Mangel

Fehlt dem Körper das Sonnenvitamin, kann das zu chronischen Kopfschmerzen führen.

Myrrhe hilft bei Darm-Beschwerden

Die uralte Heilpflanze wirkt gegen Entzündungen und Krämpfe.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen