Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Aktiv gegen den Krebs

Aktuelles

Mann und Frau beim Joggen

Wer sich regelmäßig bewegt, senkt sein Risiko, an Krebs zu erkranken.
© Techniker Krankenkasse

Mi. 17. Oktober 2012

Gesunder und aktiver Lebensstil kann Krebserkrankungen vorbeugen

Wesentlich für die Krebs-Prävention ist eine gesunde Lebensweise und regelmäßige Bewegung. Darauf machen der Landesapothekerverband (LAV) Niedersachsen e.V. und der Behinderten-Sportverband Niedersachsen e.V. im Rahmen ihrer Gesundheitskampagne "Mach mit – Mach Mut!" aufmerksam.

Besonders eine ausgewogene und gesunde Ernährung spielten eine wichtige Rolle. "Auf dem täglichen Speiseplan sollten immer ausreichend Obst und Gemüse stehen, denn beides enthält viele Nährstoffe wie zum Beispiel Vitamine B, C und Beta-Carotin sowie Spurenelemente und Ballaststoffe", informiert Apothekerin Ina Bartels vom LAV. Fleisch und Fette sollten dagegen eher in Maßen verzehrt werden.

Anzeige

Zusätzlich hilft regelmäßige Bewegung. Körperlich aktive Menschen, die sich an mindestens fünf Tagen in der Woche 30 bis 60 Minuten bewegen, erkranken deutlich seltener an Darm- und Brustkrebs. Und auch das Risiko für Prostata- und Gebärmutterkrebs wird durch regelmäßige Bewegung gesenkt. Deshalb sollte der Alltag so aktiv wie möglich gestaltet werden. "Anstelle des Autos kann man das Fahrrad verwenden oder zu Fuß gehen und man kann die Treppe nutzen anstatt mit dem Aufzug zu fahren", rät Sportmedizinerin Dr. Vera Jaron vom Behinderten-Sportverband.

Außerdem sollte auf den regelmäßigen Konsum von Alkohol und auf das Rauchen verzichtet werden. Alkohol erhöht beispielsweise das Risiko für Brust- oder Darmkrebs. Rauchen erhöht besonders das Risiko für Lungenkrebs. "Apotheken können bei der Rauchentwöhnung beratend zur Seite stehen", sagt Bartels.

Die Gesundheitskampagne "Mach mit – Mach Mut!" verfolgt das Ziel, sowohl Krebspatienten als auch gesunden Menschen neue Impulse für ein aktiveres und gesünderes Leben zu geben. Über 100 niedersächsische Apotheken beteiligen sich an der Kampagne.

LAV NDS/FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Arbeitsweg: Pendeln belastet die Psyche

Ein langer Weg zum Arbeitsplatz geht oft mit psychischen Erkrankungen einher.

Masern: Viele Kinder sind nicht geschützt

Neue Zahlen zeigen, dass es in Deutschland immer noch Nachholbedarf gibt.

Lieber krank werden als zum Impfen?

Beim Thema Impfen haben viele Eltern riskante Wissenslücken.

Väter bleiben häufiger beim kranken Kind

Der Anteil an Vätern, die mit ihrem Kind zu Hause bleiben, hat sich seit 2007 verdoppelt.

Senioren: Angst vor Alzheimer ist groß

Mehr als jeder zweite Senior fürchtet sich vor dem Gedächtnisverlust.

NAI vom 15.4.2018: Heuschnupfen

Im Titelbeitrag der aktuellen Neuen Apotheken Illustrierten dreht sich alles um Heuschnupfen.

Hausapotheke regelmäßig ausmisten

Abgelaufene Medikamente sind oft nicht mehr wirksam.

Lesertelefon: Parkinson-Therapie

Experten klären zum Welt-Parkinson-Tag über die Behandlung der Krankheit auf.

Stress: Jeder Zweite fürchtet Burn-out

Viele Arbeitnehmer fühlen sich durch Termindruck und Überstunden sehr gestresst.

Kassen zahlen bald Vierfach-Impfstoff

Dieser kann der Grippe besser vorbeugen als der bislang häufig verwendete Dreifach-Impfstoff.

2017: Über 2200 Behandlungsfehler

Gutachter haben für das vergangene Jahr 2.213 ärztliche Behandlungsfehler bestätigt.

Junge Menschen erwarten Antibiotika

Auch bei einer Erkältung erwarten viele, dass ihr Arzt ein Antibiotikum verordnet.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Signia geht im April auf Innovationstour

ABDAUnglaublich, was ein Hörgerät heute alles kann. Nicht mehr nur Medizinprodukt, sondern kleines Technikwunder. Erleben Sie die Innovationen rund um das Thema Hören im April live in Ihrer Stadt.

Lesen Sie hier mehr!

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen