Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Casting-Model nach Grippe gestorben

Aktuelles

Jennifer Scherman

Jennifer Scherman, Viertplatzierte der Castingshow "Das perfekte Model", ist überraschend jung an plötzlichem Herztod gestorben.
© picture-alliance / Ulrich Perrey

Do. 18. Oktober 2012

Herzmuskelentzündung durch Grippe: So schützen Sie sich

Das 20-jährige, deutsche Nachwuchs-Model Jennifer Scherman ist an den Folgen einer Herzmuskelentzündung gestorben. Bekannt geworden war sie durch die Castingshow "Das perfekte Model" des Fernsehsenders VOX. aponet.de erklärt, wie es zu einer Herzmuskelentzündung kommen kann, was mögliche Folgen sind und wie man diesen vorbeugt.

Medienberichten zufolge war die 20-jährige Jennifer Scherman für den Dreh eines Werbespots in Argentinien als sie sich eine Grippe-Infektion zuzog. Statt zu genesen, erlitt sie aber offenbar eine Herzmuskelentzündung und starb kurz darauf im Krankenhaus an einem plötzlichen Herztod.

Anzeige

Doch, wie kann es zu solch einer Herzmuskelentzündung kommen? Auslöser sind oft Viren oder Bakterien, die aufgrund einer vermeintlich leichten Infektion – sei es eine Grippe oder ein Magen-Darm-Infekt – im Körper sind. Sie können dann auch den Herzmuskel angreifen. Die Devise bei Infektionskrankheiten heißt daher absolute Schonung. Ein Infekt sollte immer gründlich auskuriert werden. Nur so kann man den Folgen für das Herz vorbeugen. Ärzte empfehlen, nach einer Infektion drei Monate auf Sport und körperliche Belastungen zu verzichten, auch im Job. Mindestens sollte man aber warten, bis man sich wieder kerngesund fühlt. Wer sich schon früher belastet, bringt sich und sein Herz in Gefahr.

Auch wenn eine Herzmuskelentzündung glimpflich ausgehen kann – wenn sie einen schweren Verlauf nimmt, ist eine schnelle Behandlung angesagt, denn der Zustand des Patienten kann sich rasch verschlechtern. Im schlimmsten Fall kann es zu einem plötzlichen Herztod kommen, wie jetzt bei dem Casting-Model Jennifer Scherman. Besonders gefährlich sind Störungen des Herzrhythmus, die schnell in Kammerflimmern übergehen können. Kommt es dann zum Herzstillstand, kann nur noch der Einsatz eines Defibrillators das Leben retten.

FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Keime in Milchshakes aus der Eisdiele

Viele Proben aus Eisdielen oder Gaststätten weisen hohe Gehalte an Hefepilzen und Keimen auf.

Jugendliche rauchen und trinken seltener

Die Zahl der Jugendlichen, die rauchen, ist so niedrig wie seit 50 Jahren nicht mehr.

Heilsames Licht für die Gesundheit

Mehr zu den Wirkungen von Licht und Wärme erfahren Sie im Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten.

So riskant sind Shishas und E-Zigaretten

Eine neue Studie zeigt, welche Gefahren im Vergleich zu herkömmlichen Zigaretten bestehen.

Sushi ist oft mit Schadstoffen belastet

Behörden haben hohe Konzentrationen von giftigen Stoffen in Algenblättern gefunden.

Wie gesund ist meine Leber?

Experten beraten heute am kostenlosen Lesertelefon zum Thema Lebergesundheit.

West-Nil-Virus könnte sich ausbreiten

Der Erreger ist offenbar in der Lage, in Deutschland zu überwintern.

Grippeimpfung in Apotheken ab Herbst?

Eine entsprechende Leitlinie dafür wurde in dieser Woche auf den Weg gebracht.

Gesund essen: Wer kennt sich aus?

Vor allem Männern und jungen Menschen mangelt es in diesem Bereich an Wissen.

Junge Menschen haben seltener Sex

Viele junge Menschen haben nur noch halb so oft Sex wie Gleichaltrige vor 20 Jahren.

Corona-Warn-App startet heute

Je mehr Personen die neue App nutzen, desto besser lässt sich die Coronavirus-Pandemie eindämmen.

Ist Diabetes heilbar?

Mehr zu den aktuellen Therapien und Heilungsmöglichkeiten lesen Sie im Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen