Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Beschluss des Apothekertags 2012

Aktuelles

Junge Frau wird in den Oberarm geimpft

Sich impfen lassen geht nur, wenn auch Impfstoff da ist. Die deutsche Apothekerschaft will, dass Versorgungslücken in Zukunft vermieden werden.
© RioPatuca Images - Fotolia

Mo. 15. Oktober 2012

Keine Ausschreibungen bei Impfstoffen mehr!

Den Verzicht auf Ausschreibungen und Rabattverträge bei Impfstoffen hat die Hauptversammlung des Deutschen Apothekertags am vergangenen Wochenende in München in einer Resolution gefordert.

Anzeige

Nach dem Chaos in manchen Regionen der Republik bei der Versorgung mit Grippe-Impfstoffen (aponet.de berichtete) sollen die gesetzlichen Krankenkassen künftig im Interesse einer sicheren, zeitnahen und präventiven Versorgung keine solchen Verträge mehr ausschreiben. Der Vorsitzende des Deutschen Apothekerverbandes, Fritz Becker: "Zu Beginn der Grippe-Saison stehen in manchen Regionen keine ausreichenden Mengen an Impfdosen zur Verfügung. Hier konterkarieren die wirtschaftlichen Interessen der Krankenkassen die berechtigten Interessen der Menschen auf eine ausreichende Versorgung. Das muss sofort gestoppt werden."

Seit geraumer Zeit schreiben die Krankenkassen Impfstoffverträge auf regionaler Ebene aus, die ausschließlich über den günstigsten Preis vergeben werden und auf die sich Hersteller bewerben können. Bei Lieferproblemen durch die jeweiligen Ausschreibungsgewinner kann dies sehr schnell zu Versorgungslücken führen. "Wir fordern Vorfahrt für die Versorgungssicherheit", sagte Becker.

ABDA

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Viele Senioren trinken regelmäßig Alkohol

Jüngere Menschen sind dagegen deutlich zurückhaltender.

7 Tipps: Mit Haustieren auf Reisen

Was bei Auto- und Flugreisen beachtet werden muss, erfahren Tierbesitzer hier.

Jeder zweite Raucher will aufhören

Gute Nachrichten: Vor allem jüngere Menschen wollen mit dem Rauchen aufhören.

Urlaub: Jeder Dritte kann nicht abschalten

Für viele Deutsche bedeutet der Sommerurlaub nicht nur Erholung.

Arme Kinder sehen schlechter

Experten fordern eine bessere Vorsorge für Kinder aus sozial benachteiligte Familien.

Valproat-Risiko: neue Patientenkarte

Frauen im gebärfähigen Alter bekommen zusätzliche Hinweise zur Sicherheit.

Weniger Medikamente frei von Zuzahlung

Die Befreiungsquote von Rabattarzneimitteln sinkt kontinuierlich.

Zu viel Fett fördert Darmkrebs

Fettige Nahrung, steigert das Darmkrebsrisiko. Warum das so ist, zeigten amerikanische Forscher.

Hilft Dehnen gegen Sportverletzungen?

Eine neue Studie zeigt, dass andere Übungen Sportverletzungen besser vorbeugen können als sich zu dehnen.

Urlaub für pflegende Angehörige

Es besteht ein Anspruch auf Ersatzleistungen von der Pflegekasse.

Europäer trinken zu viel Alkohol

Dadurch steigt die Gefahr für Krebserkrankungen des Verdauungstrakts deutlich.

NAI vom 1.7.2017: Lebenselixier Wasser

Diesmal dreht sich alles um das klare Nass: seine Vorteile für die Gesundheit und wie es dem Körper nutzt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen