Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Sehr viel Obst wird weggeworfen

Aktuelles

Kürbisse auf dem Feld

Experten raten, saisonales einheimisches Obst und Gemüse zu bevorzugen. Dann würde weniger weggeworfen.
© Sonja Birkelbach - Fotolia

Do. 04. Oktober 2012

Obst und Gemüse: Die Hälfte wird weggeworfen

Laut einem Bericht der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen wird knapp die Hälfte der gesamten Obst- und Gemüseproduktion weltweit nicht verzehrt. Produzenten und Verbraucher seien dafür gleichermaßen verantwortlich.

Anzeige

Die Gründe für diesen Verlust sind vielfältig. Ein Hauptteil der Produktion, etwa 20 Prozent, wird schon bei der Ernte beschädigt oder nach der Ernte aussortiert, weil sie nicht den qualitativen Ansprüchen der Supermärkte genügt. Durch falsche Lagerung, Unfälle oder Saftproduktion gehen weitere 5,5 Prozent verloren. Weitere 7,5 Prozent werden während des Vertriebs oder bei den Verkaufsstellen aussortiert, weil sie verfault sind oder das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten haben. 13 Prozent der Verluste gehen schlussendlich auf das Konto der Verbraucher, die Obst und Gemüse wegwerfen.

Wissenschaftler versuchen, das Problem einzudämmen, indem sie einerseits die Planung der Landwirtschaft optimieren. So soll der Anbau der Produkte auf den tatsächlichen Bedarf abgestimmt werden. Andererseits wollen sie die Vertriebskette verbessern, damit nicht so viel Obst und Gemüse auf dem Weg zum Kunden verdirbt. Den Verbrauchern raten sie, saisonales einheimisches Obst und Gemüse zu bevorzugen. Durch die kürzeren Vertriebswege wäre es zu Hause länger haltbar. Sie empfehlen darüber hinaus einen wöchentlichen "Reste-Tag", an dem die Nahrungsmittel verzehrt werden, die nicht mehr ganz frisch sind.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

7 Tipps: Mit Haustieren auf Reisen

Was bei Auto- und Flugreisen beachtet werden muss, erfahren Tierbesitzer hier.

Jeder zweite Raucher will aufhören

Gute Nachrichten: Vor allem jüngere Menschen wollen mit dem Rauchen aufhören.

Urlaub: Jeder Dritte kann nicht abschalten

Für viele Deutsche bedeutet der Sommerurlaub nicht nur Erholung.

Arme Kinder sehen schlechter

Experten fordern eine bessere Vorsorge für Kinder aus sozial benachteiligte Familien.

Valproat-Risiko: neue Patientenkarte

Frauen im gebärfähigen Alter bekommen zusätzliche Hinweise zur Sicherheit.

Weniger Medikamente frei von Zuzahlung

Die Befreiungsquote von Rabattarzneimitteln sinkt kontinuierlich.

Zu viel Fett fördert Darmkrebs

Fettige Nahrung, steigert das Darmkrebsrisiko. Warum das so ist, zeigten amerikanische Forscher.

Hilft Dehnen gegen Sportverletzungen?

Eine neue Studie zeigt, dass andere Übungen Sportverletzungen besser vorbeugen können als sich zu dehnen.

Urlaub für pflegende Angehörige

Es besteht ein Anspruch auf Ersatzleistungen von der Pflegekasse.

Europäer trinken zu viel Alkohol

Dadurch steigt die Gefahr für Krebserkrankungen des Verdauungstrakts deutlich.

NAI vom 1.7.2017: Lebenselixier Wasser

Diesmal dreht sich alles um das klare Nass: seine Vorteile für die Gesundheit und wie es dem Körper nutzt.

Lieferengpässe in der Apotheke vermeiden

Apotheker fordern: Die Lieferkette von Medikamenten muss transparenter werden.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen