Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Zahl der Apotheken wie 1984

Aktuelles

Apotheke bei Nacht.

Immer mehr Apotheken müssen schließen. In Westfalen-Lippe sinkt die Zahl auf den niedrigsten Stand seit 1984.
© ABDA

Di. 09. Oktober 2012

Westfalen-Lippe: Zahl der Apotheken wie 1984

Die Zahl der Apotheken sinkt weiter: Im Kammerbezirk Westfalen-Lippe wird sie binnen eines Jahres von 2.184 auf 2.140 fallen, kündigte heute Gabriele Regina Overwiening, Präsidentin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe an. Das ist der niedrigste Stand seit 1984.

Anzeige

In den ersten neun Monaten des Jahres 2012 standen 43 Schließungen 13 Neueröffnungen gegenüber. "Diese alarmierende Entwicklung wird sich im vierten Quartal dieses Jahr fortsetzen", berichtet Overwiening. Bis zum Jahresende wurden der Kammer bereits 21 weitere Schließungen bei nur sieben Neueröffnungen gemeldet. "Mit nur noch 2.140 Apotheken fallen wir auf den niedrigsten Wert seit dem Jahr 1984", so die Kammerpräsidentin. "Einen derartigen Einbruch hat es noch nie gegeben. Es zeigt sich, dass die einseitige Sparpolitik der Bundesregierung insbesondere viele kleine Apotheken ins Abseits gestellt hat."

Die Kammerpräsidentin befürchtet, dass sich dieser Trend fortsetzen wird: Die Bundesregierung habe leider die Chance verpasst, in Zeiten von Milliardenüberschüssen der Krankenkassen das apothekerliche Honorar an die Realitäten anzupassen: "Drei bis fünf Prozent mehr Honorar sind nach neun Nullrunden völlig unzureichend und fangen nicht einmal ein Drittel unserer Kostensteigerungen auf."

Der Kammerbezirk Westfalen-Lippe umfasst die drei Regierungsbezirke Arnsberg, Detmold und Münster mit 27 Kreisen und kreisfreien Städten. Sitz der Geschäftsstelle der Apothekerkammer Westfalen-Lippe ist Münster/Westfalen.

akwl/RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

7 Tipps: Mit Haustieren auf Reisen

Was bei Auto- und Flugreisen beachtet werden muss, erfahren Tierbesitzer hier.

Jeder zweite Raucher will aufhören

Gute Nachrichten: Vor allem jüngere Menschen wollen mit dem Rauchen aufhören.

Urlaub: Jeder Dritte kann nicht abschalten

Für viele Deutsche bedeutet der Sommerurlaub nicht nur Erholung.

Arme Kinder sehen schlechter

Experten fordern eine bessere Vorsorge für Kinder aus sozial benachteiligte Familien.

Valproat-Risiko: neue Patientenkarte

Frauen im gebärfähigen Alter bekommen zusätzliche Hinweise zur Sicherheit.

Weniger Medikamente frei von Zuzahlung

Die Befreiungsquote von Rabattarzneimitteln sinkt kontinuierlich.

Zu viel Fett fördert Darmkrebs

Fettige Nahrung, steigert das Darmkrebsrisiko. Warum das so ist, zeigten amerikanische Forscher.

Hilft Dehnen gegen Sportverletzungen?

Eine neue Studie zeigt, dass andere Übungen Sportverletzungen besser vorbeugen können als sich zu dehnen.

Urlaub für pflegende Angehörige

Es besteht ein Anspruch auf Ersatzleistungen von der Pflegekasse.

Europäer trinken zu viel Alkohol

Dadurch steigt die Gefahr für Krebserkrankungen des Verdauungstrakts deutlich.

NAI vom 1.7.2017: Lebenselixier Wasser

Diesmal dreht sich alles um das klare Nass: seine Vorteile für die Gesundheit und wie es dem Körper nutzt.

Lieferengpässe in der Apotheke vermeiden

Apotheker fordern: Die Lieferkette von Medikamenten muss transparenter werden.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen