Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Senioren sind vitaler als Jüngere

Aktuelles

Fröhliches Rentnerpaar

Die über 65-Jährigen leben gesünder als jüngere und fühlen sich daher auch vitaler.
© mauritius images

Do. 29. November 2012

Fitte Senioren: Generation 65plus vitaler als jüngere Menschen

Senioren sind alt und krank – so lautet ein gängiges Vorurteil gegenüber der Generation 65plus. Doch in der Realität fühlen sich ältere Menschen vitaler und energiegeladener als jüngere. Vermutlich deshalb, weil sie gesünder leben als die Jungen.

17 Prozent der über 65-Jährigen leben rundum gesund, aber nur sieben Prozent der unter 30-Jährigen. Das geht aus einer Untersuchung einer großen privaten Krankenversicherung hervor, die in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Gesundheit der Deutschen Sporthochschule Köln über 3.000 Personen nach ihrem Gesundheitsverhalten befragte.

Anzeige

Von ihrem gesunden Lebensstil profitieren die Senioren: Fast jeder zweite Deutsche im Rentenalter lässt sich als energiegeladen und vital einordnen – mehr als in jeder anderen Altersgruppe. Am wenigsten vital sind laut der Befragung die 30- bis 45-Jährigen. Nur 39 Prozent empfinden sich als schwungvoll und energiegeladen. Wer sich mit Mitte dreißig kaum bewegt, zu viel raucht, unter ungesundem Stress leidet und sich unausgewogen ernährt, fühlt sich oft ausgelaugter als ein gesund lebender 70-Jähriger.

Experten begründen das gute Gefühl der Senioren damit, dass mit dem Alter bei vielen das Bewusstsein wächst, etwas für sich tun zu müssen. Senioren achten mehr auf ihren Körper, was für die jüngere Generationen durchaus als gutes Beispiel dienen kann, denn mit wenigen Mitteln lässt sich bereits einiges erreichen: Wer seine Besorgungen zu Fuß statt mit dem Auto erledigt, dem Alltagsstress mit Gelassenheit begegnet oder häufiger Obst und Gemüse isst, tut seinem Körper etwas Gutes.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Arbeitsteilung von Arzt und Apotheker

Streit darüber, wer Medikamente abgeben darf, hilft der Arzneimittelversorgung des Patienten nicht.

NAI vom 15.10.2018: Heilpflanzen

Im Titelbeitrag der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten geht es um die besten Heilpflanzen gegen Erkältungen.

Digitale Prozesse helfen der Therapie

Apotheker wollen Digitalisierung in der Arzneimittelversorgung vorantreiben.

Grippeimpfung bald auch in Apotheken?

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn könnte sich das gut vorstellen.

Werteverlust bringt Patienten in Gefahr

Wenn es um die Gesundheit geht, muss Sicherheit im Vordergrund stehen, mahnen Apotheker.

Arzneimittelsicherheit muss gestärkt werden

Nach Skandalen um gefälschte und verunreinigte Medikamente fordern Apotheker, mehr in die Qualitätssicherung zu investieren.

Apotheker blicken mit Sorge in die Zukunft

Vor allem sinkende Umsätze und Nachwuchsmangel könnten Probleme bereiten.

Grippe-Impfung: Nicht bei Fieber

Wer akut krank ist, muss mit der Impfung warten, bis die Symptome abgeklungen sind.

Tsunami: Apotheker helfen in Indonesien

Nach einem schweren Erdbeben sind viele Menschen verletzt und obdachlos.

Borna-Virus kann für Menschen tödlich sein

Bislang waren die Viren nur bei Pferden und Schafen bekannt.

Medizin-Nobelpreis für neue Krebstherapie

Durch die Therapie können Patienten behandelt werden, für die es zuvor keine Hoffnung mehr gab.

Impfen in jedem Lebensalter

Im Themenspezial der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten geht es um das Thema Impfen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen