Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Obama: Fit für die nächsten vier Jahre

Aktuelles

Barack Obama und Gattin, sowie sein Vizepräsident mit Gattin

Michelle und Barack Obama feiern mit Vizepräsident Joe Biden den Wahlsieg.
© picture alliance / dpa

Mi. 07. November 2012

Obama: Fit für die nächsten vier Jahre im Amt

Während Barack Obama gestern auf den Ausgang der Wahl wartete, spielte er daheim in Chicago Basketball. Ein gesunder Zeitvertreib. Auch sonst scheint der alte und neue Präsident der USA körperlich topfit für die nächsten 4 Jahre im Amt zu sein.

Anzeige

Gestern Abend Ortszeit trat Barack Obama vor die Presse. Der lange Wahlkampf hat zwar Kraft gekostet, aber als Wahlsieger machte er nach wie vor eine gute Figur. Kein Wunder, denn der 51-Jährige ist körperlich in sehr guter Verfassung, wie die Ergebnisse verschiedener veröffentlichter Gesundheitstests belegen. Bei einer Körpergröße von 1,85 Metern wiegt Obama etwa 82 Kilogramm. Sein Body-Mass-Index liegt somit bei 24. Ein sehr guter Wert. Auch seine Blutfettwerte sehen vorbildlich aus: Das Gesamtcholesterin beträgt 191 mg/dl. Unter 200 md/dl lautet die allgemeine Empfehlung. Von seinem Blutdruckwert von 107/71 mmHg können viele Altersgenossen nur träumen. Dementsprechend niedrig ist sein Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall.

Gerade bei einem Job mit Dauerstress wie dem Amt des US-Präsidenten ist es überlebenswichtig, gesundheitlich nicht ins Hintertreffen zu geraten. Um so fit zu sein, absolviert Obama offiziellen Angaben zufolge ein fast tägliches Sportprogramm, unter anderem mit Jogging und Krafttraining. Er lässt sich vom Koch des Weißen Hauses gesunde Gerichte zubereiten und hat letztes Jahr das Rauchen aufgegeben. Er ist also nicht nur in der Wählergunst, sondern auch in Sachen Fitness ganz vorn.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Gesundheitskarte ab 2019 noch gültig?

Ein Blick auf die Karte verrät, ob Versicherte tätig werden müssen.

NAI vom 15.11.2018: Psyche in Not

In der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten geht es um die Behandlung von Depressionen.

Apotheke: Digitales Rezept kommt

Ab 2020 sollen Patienten digitale Rezepte in Apotheken einlösen können.

Pflege: Angehörige sind oft überlastet

Die Zahlen sind alarmierend: Viele sind kurz davor, ihren Dienst einzustellen.

"Notdienst in der Apotheke schützen"

Apotheken spielen eine wichtige Rolle für in der Notfallversorgung.

Resistente Keime in Rohkost und Salat?

Kräuter und Tütensalat sind offenbar häufig mit resistenten Bakterien verunreinigt.

Wechseldusche beugt Erkältung vor

Mit diesen Tipps lassen sich die Abwehrkräfte im Herbst und Winter stärken.

Von der Rezeptgebühr befreien lassen

Wer einen Antrag auf Befreiung stellen kann und wie das funktioniert, lesen Sie hier.

Tipps für Zuhause: Acrylamid meiden

Beim Erhitzen von Lebensmitteln können krebserregende Stoffe entstehen.

Jede Zweite vergisst die Pille regelmäßig

Gerade Teenager nehmen die Antibabypille oft nicht zuverlässig ein.

Männer nehmen Vorsorge nicht ernst

Viele Männer kümmern sich zu wenig um ihre Gesundheit.

NAI vom 1.11.2018: Großer Vitaminreport

Im Themenspezial der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten geht es um das Thema Vitamine.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen