Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Obama: Fit für die nächsten vier Jahre

Aktuelles

Barack Obama und Gattin, sowie sein Vizepräsident mit Gattin

Michelle und Barack Obama feiern mit Vizepräsident Joe Biden den Wahlsieg.
© picture alliance / dpa

Mi. 07. November 2012

Obama: Fit für die nächsten vier Jahre im Amt

Während Barack Obama gestern auf den Ausgang der Wahl wartete, spielte er daheim in Chicago Basketball. Ein gesunder Zeitvertreib. Auch sonst scheint der alte und neue Präsident der USA körperlich topfit für die nächsten 4 Jahre im Amt zu sein.

Gestern Abend Ortszeit trat Barack Obama vor die Presse. Der lange Wahlkampf hat zwar Kraft gekostet, aber als Wahlsieger machte er nach wie vor eine gute Figur. Kein Wunder, denn der 51-Jährige ist körperlich in sehr guter Verfassung, wie die Ergebnisse verschiedener veröffentlichter Gesundheitstests belegen. Bei einer Körpergröße von 1,85 Metern wiegt Obama etwa 82 Kilogramm. Sein Body-Mass-Index liegt somit bei 24. Ein sehr guter Wert. Auch seine Blutfettwerte sehen vorbildlich aus: Das Gesamtcholesterin beträgt 191 mg/dl. Unter 200 md/dl lautet die allgemeine Empfehlung. Von seinem Blutdruckwert von 107/71 mmHg können viele Altersgenossen nur träumen. Dementsprechend niedrig ist sein Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall.

Gerade bei einem Job mit Dauerstress wie dem Amt des US-Präsidenten ist es überlebenswichtig, gesundheitlich nicht ins Hintertreffen zu geraten. Um so fit zu sein, absolviert Obama offiziellen Angaben zufolge ein fast tägliches Sportprogramm, unter anderem mit Jogging und Krafttraining. Er lässt sich vom Koch des Weißen Hauses gesunde Gerichte zubereiten und hat letztes Jahr das Rauchen aufgegeben. Er ist also nicht nur in der Wählergunst, sondern auch in Sachen Fitness ganz vorn.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Lesertelefon: Therapie bei Parkinson

Experten beraten am Donnerstag, 2. April, zu den Therapieoptionen bei fortgeschrittenem Parkinson.

Mülltrennung in Corona-Zeiten

Für infizierte Personen und begründete Verdachtsfälle gelten besondere Regeln.

Hunde richtig vor Zecken schützen

Mit dem beginnenden Frühling werden auch Zecken wieder aktiv.

Social distancing: Was wirkt am besten?

Eine Schätzung gibt an, welche Maßnahmen die Corona-Ausbreitung am stärksten reduzieren.

Italien: Warum so viele Covid-19-Tote?

Italienische Wissenschaftler haben mögliche Ursachen für die hohe Sterberate ermittelt.

Corona: Impfung gegen Pneumokokken

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie ist der wichtige Impfstoff knapp. Nur Risikopatienten sollen aktuell geimpft werden.

5 Tipps für das Homeoffice

Diese Tipps helfen dabei, den heimischen Arbeitsplatz richtig einzurichten.

Keine Scheu vor dem Notruf 112

Auch während der aktuellen Corona-Krise ist die Notfallversorgung gesichert.

Covid-19: Kein Vergleich zur Grippe

SARS-CoV-2 ist ansteckender und verursacht schwerere Krankheitsverläufe als die Grippe.

Vorsichtsmaßnahmen in Apotheken

Was müssen Patienten aktuell wissen, bevor sie eine Apotheke betreten?

Coronavirus: Risiko für Allergiker?

Heuschnupfen erhöht das Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf nicht.

So ernährt sich Deutschland

Wie viel Alkohol und Fast Food gegessen wird, hängt offenbar auch davon ab, wo man lebt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen