Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Opas Rolle für Enkel wird wichtiger

Aktuelles

Großvater mit seiner Enkelin

Im Laufe der Zeit spielen Opas eine zunehmend wichtigere Rolle für ihre Enkel.
© Ana Blazic Pavlovic - Fotolia

Di. 06. November 2012

Opas haben zunehmend wichtige Rolle für Enkel

Ab einem Alter von 70 Jahren spielen Großväter eine größere Rolle für die Enkel. Vorher haben Großmütter die engere Bindung zu den Enkeln. So das Ergebnis einer norwegischen Studie mit Großeltern aus elf europäischen Ländern.

Dass die Männer im Laufe ihrer Großvaterschaft zunehmend eine wichtigere Rolle für die Enkel spielen, verdanken sie kurioserweise ihren Partnerinnen. Zu diesem Schluss kommt der norwegische Soziologe und Autor der Studie Knud Knudsen von der Universität in Stavanger.

Seine Erklärung: Frauen sind im 70. Lebensjahr häufiger schon verwitwet als Männer im gleichen Alter. Alleinstehende widmen ihren Enkeln aber entgegen den Erwartungen weniger Aufmerksamkeit und ziehen sich zurück. Großeltern mit Partner sind dagegen stärker in das Leben ihrer Enkel eingebunden. Damit weisen 70-jährige Großväter eher die Voraussetzungen auf, eine wichtige Rolle für die Enkel zu spielen.

Das ist nicht immer so. Zunächst sind es eigentlich die Großmütter, die die engere Bindung haben. Sie haben traditionell mehr und intensiveren Kontakt zu anderen Familienmitgliedern und fühlen sich eher verantwortlich dafür, gute Beziehungen zu erhalten. Ab dem Alter von 60 Jahren gleich sich das Engagement von Omas und Opas dann aber an.

Für die Studie waren Daten von 5.500 Großeltern im Alter von 60-85 Jahren aus elf europäischen Ländern, darunter auch Deutschland, erhoben worden. Studienautor Knudsen hat dabei aber auch erkannt, dass Großeltern in allen untersuchten Ländern unabhängig von den Unterschieden zwischen den Geschlechtern generell großen Wert darauf legen, Zeit mit ihren Enkeln zu verbringen.

FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Mülltrennung in Corona-Zeiten

Für infizierte Personen und begründete Verdachtsfälle gelten besondere Regeln.

Hunde richtig vor Zecken schützen

Mit dem beginnenden Frühling werden auch Zecken wieder aktiv.

Social distancing: Was wirkt am besten?

Eine Schätzung gibt an, welche Maßnahmen die Corona-Ausbreitung am stärksten reduzieren.

Italien: Warum so viele Covid-19-Tote?

Italienische Wissenschaftler haben mögliche Ursachen für die hohe Sterberate ermittelt.

Corona: Impfung gegen Pneumokokken

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie ist der wichtige Impfstoff knapp. Nur Risikopatienten sollen aktuell geimpft werden.

5 Tipps für das Homeoffice

Diese Tipps helfen dabei, den heimischen Arbeitsplatz richtig einzurichten.

Keine Scheu vor dem Notruf 112

Auch während der aktuellen Corona-Krise ist die Notfallversorgung gesichert.

Covid-19: Kein Vergleich zur Grippe

SARS-CoV-2 ist ansteckender und verursacht schwerere Krankheitsverläufe als die Grippe.

Vorsichtsmaßnahmen in Apotheken

Was müssen Patienten aktuell wissen, bevor sie eine Apotheke betreten?

Coronavirus: Risiko für Allergiker?

Heuschnupfen erhöht das Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf nicht.

So ernährt sich Deutschland

Wie viel Alkohol und Fast Food gegessen wird, hängt offenbar auch davon ab, wo man lebt.

Arzneimittelversorgung bleibt gesichert

Trotz Corona-Epidemie bleiben Apotheken geöffnet und die Versorgung gesichert.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen