Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Plaudernde Stars schaden ihrem Ansehen

Aktuelles

Halle Berry, Tom Hanks und Oliver Welke plaudern auf der Couch von Wetten dass..?

Halle Berry, Tom Hanks und Oliver Welke auf der Couch der Fernsehshow Wetten dass..? am vergangenen Samstag Abend.
© picture alliance / rtn - radio t

Do. 08. November 2012

Psychologie: Plaudernde Stars schaden ihrem Ansehen

Seit Tagen sind der Hollywood-Star Tom Hanks und seine Äußerungen zu seinem Fernsehauftritt bei "Wetten dass…?" Thema in den Medien. Was als Werbung für seinen neuen Film gedacht war, könnte für sein persönliches Ansehen Nachteile haben, wenn man einer Studie von US-Psychologen Glauben schenkt. Sie sagen: Je mehr wir über Prominente wissen, umso weniger mögen wir sie.

Anzeige

Die Forscher aus den USA hatten für ihre Experimente zwei etablierte Filmstars verwendet, die für gegensätzliche politische Standpunkte stehen: Mel Gibson und den zufällig gerade in den Medien sehr präsenten Tom Hanks. Das Ergebnis: Je mehr Details die Studienteilnehmer über die beiden Schauspieler wussten, umso geringer war ihre Meinung von ihnen. Überraschenderweise ging die Wertschätzung für beide Filmstars zurück, also auch dann, wenn die Ansichten eines Stars zur eigenen Meinung passten. So dachten amerikanische Liberale zwar immer noch besser von Tom Hanks als von Mel Gibson. Doch sank der Filmschauspieler in der Wertschätzung trotzdem leicht ab, je mehr die Testpersonen von ihm wussten und je mehr er sich von dem Bild entfernte, das die Teilnehmer aus seinen Filmrollen von ihm hatten.

Geschichten über Promis in Zeitschriften, das Auftreten in Talk-Shows und Unterhaltungssendungen oder das Verbreiten von Meinungen über Twitter schaden demnach dem Ansehen. Doch damit nicht genug: Der Rückgang der Popularität könnten noch weitreichendere Folgen haben, warnen die Forscher. So könne sich dies auch an der Kinokasse auswirken oder dadurch, dass Star mit geringerer Beliebtheit in der Werbung für bestimmte Produkte, Marken oder Politiker weniger wertvoll seien. Aus Karrieresicht scheine es sich für Promis daher zu rechnen, nicht zu viel von sich in der Öffentlichkeit preiszugeben, so die Forscher in der Zeitschrift Basic and Applied Social Psychology.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Mit Medikamenten Steuern sparen

Das Finanzamt rechnet einige Ausgaben für die Gesundheit in der Steuererklärung an.

Apotheken versorgen flächendeckend

Die Arzneimittelversorgung durch Apotheken vor Ort ist effizient, preiswert und sicher.

Langer Schulweg stresst Kinder

Die langen Fahrzeiten zur Schule wirken sich negativ auf die Gesundheit aus.

Diabetes erhöht das Schlaganfallrisiko

Bei Frauen mit Diabetes ist die Gefahr für einen Hirnschlag um 50 Prozent erhöht.

Zahl der Apotheken in Deutschland sinkt weiter

Vor allem Einzelapotheken mussten in den vergangenen Monaten schließen.

Deutsche fordern mehr Routine bei OPs

9 von 10 Bürgern fordern Mindestmengen für bestimmte Operationen in Kliniken.

Schwarz-rot lehnt Impfpflicht ab

Das geht aus der Antwort des Gesundheitsministeriums auf eine Anfrage der FDP hervor.

Cannabis jetzt legal in Kalifornien

Seit Jahresbeginn 2018 ist die Droge dort für Erwachsene frei erhältlich.

NAI vom 1.1.2018: Gesunde Ernährung

Im Titelbeitag der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten dreht sich alles um das Thema gesunde Ernährung.

Vorsorgeuntersuchung für Männer ab 2018

Ab 2018 haben Männer über 65 Anspruch auf ein Screening der Bauchschlagader.

Neue Antibiotika und Mittel gegen Krebs

Im kommenden Jahr werden rund 30 neue Medikamente zugelassen.

Nichtraucher werden: Diese 3 Tipps helfen

Ein Apotheker erklärt, wie der Rauchstopp klappen kann.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen