Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Apotheker haben neuen Präsidenten

Aktuelles

Friedemann Schmidt, ABDA-Präsident

Apotheker Friedemann Schmidt aus Leipzig ist ab dem 1. Januar 2013 der neue ABDA-Präsident.
© ABDA

Do. 06. Dezember 2012

Neuer Präsident der deutschen Apotheker gewählt

Die deutsche Apothekerschaft hat ab dem 1. Januar 2013 einen neuen Präsidenten. Heute wurde Friedemann Schmidt (48) aus Leipzig von der Mitgliederversammlung der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände gewählt. Die ABDA ist die Dachorganisation aller deutschen Apothekerverbände und -kammern.

Anzeige

Schmidt übernimmt das Amt des ABDA-Präsidenten von Heinz-Günter Wolf (65), der nicht mehr kandidiert hat. Nach der Wahl betonte Schmidt: "Unsere wichtigste Maxime ist, die Versorgung aus der öffentlichen Apotheke überall in Deutschland und unter den Bedingungen des demografischen Wandels zu sichern. Deshalb müssen wir dafür sorgen, dass eine patientenorientiert arbeitende Apotheke von ihrer Arbeit besser leben kann, als das heute vielfach der Fall ist." Ein Mittel dazu sei, neben der packungsbezogenen Vergütung neue leistungsorientierte Vergütungselemente zu entwickeln.

"Die Apotheke soll diese einzigartige Mischung bleiben aus naturwissenschaftlich-pharmazeutischer Kompetenz, solidem apothekerlichem Handwerk und einer bunten Vielfalt von Elementen, die jede einzelne Apotheke unverwechselbar machen", sagte der Inhaber einer Apotheke in Leipzig, der auch Präsident der Sächsischen Landesapothekerkammer ist. Als drittes Kernthema nannte Schmidt die Förderung des pharmazeutischen Nachwuchses. Auch die Attraktivität des Arbeitsplatzes öffentliche Apotheke müsse erhöht werden.

Zum Vizepräsidenten wurde Matthias Arnold (48) gewählt. Er ist Vorsitzender des Apothekerverbands Sachsen-Anhalt e.V.. Zur Vertreterin der angestellten Apotheker wurde Karin Graf (62) in gewählt. Sie ist Vizepräsidentin der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg.

ABDA/RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Corona: Treffen mit Freunden nehmen zu

Trotz der anhaltenden Pandemie normalisiert sich der Alltag bei vielen Menschen wieder.

Ärzte verordnen zu oft Reserveantibiotika

Im Jahr 2019 war jedes zweite verordnete Antibiotikum ein Reservemedikament.

Richtig Essen bei hohem Cholesterin

In einer neuen Serie überprüft die NAI Fakten und Mythen rund um die Ernährung.

Schweinefleisch ist oft verunreinigt

Jedes zehnte Schweinefleischprodukt ist mit Hepatitis-E-Viren kontaminiert.

Apotheker helfen bei häuslicher Gewalt

Betroffene können in Apotheken mit einem Codewort unauffällig um Hilfe bitten.

Mehr FSME-Fälle als je zuvor

Die Corona-Pandemie könnte dazu beigetragen haben, glauben Experten.

Vegane Ernährung: Häufig fehlt es an Jod

Einige Veganer haben sogar einen schweren Mangel an dem Spurenelement.

Corona: Visier schützt nicht so gut wie Maske

Forscher zeigen mithilfe von Videos, wie sich Tröpfchen trotz Visier verteilen können.

Viele Jugendliche liegen nachts wach

Die Zahl der jungen Menschen, die schlecht schlafen, hat drastisch zugenommen.

Dr. Andreas Kiefer ist verstorben

Der Präsident der Bundesapothekerkammer ist im Alter von 59 Jahren verstorben.

Warum es schlecht ist, schlecht zu hören

Alles rund um das Thema „Gut hören“ erfahren Sie im neuen Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten.

Bluter-Arzneimittel ab sofort in der Apotheke

Patienten mit Hämophilie werden ab September in der Apotheke vor Ort mit Medikamenten versorgt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen