Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Heirat: Männer sollen Antrag machen

Aktuelles

Junger Mann macht seiner Partnerin einen Heiratsantrag

Viele junge Männer sehen es in einer Beziehung ganz klar als ihre Aufgabe an, einen Heiratsantrag zu machen.
© Light Impression - Fotolia

Fr. 18. Januar 2013

Heiratsantrag: Junge Menschen mögen es traditionell

Geht es um die Frage "Willst du mich heiraten?" halten sowohl Männer als auch Frauen an traditionellen Rollen fest. In einer US-amerikanischen Studie war eine überwältigende Mehrheit der Meinung, dass es Aufgabe des Mannes ist, um die Hand seiner Liebsten anzuhalten.

Anzeige

Die Mehrheit der befragten Frauen, rund 60 Prozent, möchte zudem den Nachnamen ihres Mannes annehmen, berichten US-amerikanische Psychologen in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Journal of Adolescent Research. Sie hatten knapp 280 Studenten zwischen 17 und 26 Jahren zu ihrer Einstellung gegenüber Ehetraditionen befragt. Zwar habe sie in Bezug auf Verlobung und Ehe eine gewisse Präferenz für traditionelle Rollen erwartet, schreibt die Autorin Rachael D. Robnett, doch sei sie über das Ausmaß, besonders bei jungen Menschen, erstaunt gewesen.

Zwei Drittel der Männer sahen es demnach in einer Beziehung ganz klar als ihre Aufgabe an, einen Heiratsantrag zu machen. Nur 17 Prozent von ihnen war es egal, wer diesen Schritt tut. Von ihrer Partnerin erwartete es keiner. Und auch keine der Frauen selbst bestand darauf, diejenige zu sein, die bei ihrem Partner um die Hand anhält. Dagegen waren auch hier zwei Drittel der befragten Frauen der Meinung, dass dies definitiv Aufgabe des Mannes sei.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Tuberkulose bis 2050 eliminieren

Um dieses Ziel zu erreichen, muss auch in Deutschland noch einiges getan werden.

Arzneisäfte nicht in der Spüle entsorgen

Abgelaufene flüssige Arzneimittel gehören mitsamt der Verpackung in den Hausmüll.

Erst Heuschnupfen, dann Asthma?

Experten klären am Lesertelefon darüber auf, wie sich allergisches Asthma vermeiden lässt.

Tabuerkrankungen: Peinlich gibt’s nicht!

In der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten geht es um das Thema Blasenschwäche.

Luftverschmutzung verkürzt das Leben

Dreckige Luft könnte ein noch größeres Gesundheitsrisiko als Tabakrauchen sein.

Masernausbruch in Niedersachen

Nicht alle Eltern lassen ihre Kinder impfen - mit gefährlichen Folgen.

Sichere Medikamente für Senioren

Wie Apotheker helfen, arzneimittelbezogene Probleme dieser Patientengruppe zu vermeiden.

Gürtelrose-Impfung wird Kassenleistung

Senioren ab 60 Jahren wird empfohlen, sich gegen Gürtelrose impfen zu lassen.

Kein Kaffee vor dem Blutdruckmessen

Einige Dinge können die Werte verfälschen, erklärt ein Apotheker.

Vor der Reise: Impfpass checken

Auch Standardimpfungen sollten vollständig sein, rät ein Apotheker.

Cannabis auf Rezept: Nachfrage steigt

Die Zahl der ausgestellten Rezepte hat sich seit 2017 verdreifacht.

NAI vom 1.3.2019: Endlich schöne Haut

In der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten erfahren Sie alles über die richtige Pflege für jeden Hauttyp.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen