Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Praxisgebühr beeinflusst Inflation

Aktuelles

Daumen blättert ein Bündel Geldscheine durch.

Dank Abschaffung der Praxisgebühr bekommen die Verbraucher wieder mehr für ihr Geld.
© Joachim Wendler - Fotolia

Mi. 20. Februar 2013

Abschaffung der Praxisgebühr bremst Inflation

Die Abschaffung der Praxisgebühr zum 1. Januar 2013 macht sich im Geldbeutel der Verbraucher bemerkbar. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wurde dadurch der Anstieg der Inflationsrate deutlich gebremst.

Anzeige

Im Januar 2013 erhöhten sich die Verbraucherpreise in Deutschland gegenüber Januar 2012 um 1,7 Prozent. Die Inflationsrate hat sich damit abgeschwächt, denn sie lag im Dezember 2012 noch bei 2,0 Prozent. Ein Hauptgrund dafür ist laut Berechnungen des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden die Abschaffung der Praxisgebühr. Die Gesamtteuerung verringerte sich allein dadurch im Januar 2013 um knapp 0,2 Prozentpunkte.

Neben der Abschaffung der Praxisgebühr gab es andere saisonübliche Preisrückgänge: Vor allem die Preise für Reisen lagen deutlich unter dem Preisniveau des Urlaubsmonats Dezember. Auch Bekleidungsartikel waren aufgrund der Rabatte bei Winterwaren günstiger. Demgegenüber stiegen die Preise für Energie. Wesentlich dazu beigetragen hat die Strompreiserhöhung. Nahrungsmittel verteuerten sich ebenfalls im Vergleich zum Vormonat. Hier vor allem Gemüse wie Tomaten und Kartoffeln. Auffällig waren laut Statistischem Bundesamt die niedrigeren Preise für Bohnenkaffee (−2,0 Prozent).

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Richtig Essen bei hohem Cholesterin

In einer neuen Serie überprüft die NAI Fakten und Mythen rund um die Ernährung.

Schweinefleisch ist oft verunreinigt

Jedes zehnte Schweinefleischprodukt ist mit Hepatitis-E-Viren kontaminiert.

Apotheker helfen bei häuslicher Gewalt

Betroffene können in Apotheken mit einem Codewort unauffällig um Hilfe bitten.

Mehr FSME-Fälle als je zuvor

Die Corona-Pandemie könnte dazu beigetragen haben, glauben Experten.

Vegane Ernährung: Häufig fehlt es an Jod

Einige Veganer haben sogar einen schweren Mangel an dem Spurenelement.

Corona: Visier schützt nicht so gut wie Maske

Forscher zeigen mithilfe von Videos, wie sich Tröpfchen trotz Visier verteilen können.

Viele Jugendliche liegen nachts wach

Die Zahl der jungen Menschen, die schlecht schlafen, hat drastisch zugenommen.

Dr. Andreas Kiefer ist verstorben

Der Präsident der Bundesapothekerkammer ist im Alter von 59 Jahren verstorben.

Warum es schlecht ist, schlecht zu hören

Alles rund um das Thema „Gut hören“ erfahren Sie im neuen Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten.

Bluter-Arzneimittel ab sofort in der Apotheke

Patienten mit Hämophilie werden ab September in der Apotheke vor Ort mit Medikamenten versorgt.

Mehr Klarheit über Corona-Tests

Wie sicher sind die Tests, und wer soll getestet werden? Viele Fragen sind noch offen.

Nahrungsergänzung ist oft überdosiert

Über die Hälfte aller Vitamin- und Nährstoffpräparate sind zu hoch dosiert.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen