Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Mehrheit findet Fastenzeit sinnvoll

Aktuelles

Frau hinter Schokoladentafel

In der Fastenzeit möchten viele auf Süßigkeiten verzichten.
© Studio MARMILADE - Fotolia

Mi. 13. Februar 2013

Fastenzeit: Worauf die Deutschen verzichten

Heute am Aschermittwoch beginnt offiziell die christliche Fastenzeit. Ursprünglich hieß das, sich bis Ostern fleischlos zu ernähren. Dass heutzutage jedoch eher alternative Formen des Fastens im Vordergrund stehen, zeigt eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der Krankenkasse DAK.

Anzeige

Fasten ist nach wie vor ein Thema in der Bevölkerung. In der Umfrage gab die Mehrheit der 1004 Befragten (51 Prozent) an, dass sie Fasten für "sinnvoll" oder "sehr sinnvoll" für die Gesundheit hielten. 55 Prozent der Teilnehmer hatten mindestens schon einmal für mehrere Wochen bewusst auf Genussmittel und Konsumgüter verzichtet. In der Altersgruppe der 30- bis 44-Jährigen war die Beteiligung mit 64 Prozent besonders groß.

Favorit beim Fasten bleibt Alkohol – hierauf würden 71 Prozent der Befragten am ehesten verzichten. Es folgen mit 64 Prozent Süßigkeiten, Rauchen (44 Prozent), Fleisch (42 Prozent) und Fernsehen (34 Prozent). Fast jeder dritte Deutsche würde lieber sein Handy ausgeschaltet lassen. Für die jüngere Altersgruppe der 18- bis 29-Jährigen scheint dies jedoch keine attraktive Option zu sein: Nur 15 Prozent würden dem Mobiltelefon entsagen.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Neue Leitlinie für Bluthochdruck

Lesen Sie hier, was sich bei der Therapie von Bluthochdruck geändert hat.

Blutspender werden dringend gesucht

Vor allem jüngere Freiwillige, die Blut spenden wollen, sind in Deutschland rar.

Nebenwirkungen sind hier besonders häufig

Bei drei Wirkstoffklassen klagen Patienten besonders oft über Nebenwirkungen.

HPV-Impfung jetzt auch für Jungen

Bislang haben Experten die Impfung nur für Mädchen empfohlen. Das ändert sich jetzt.

HIV-Selbsttest soll ab Herbst verfügbar sein

Der Test soll helfen, dass mehr Menschen möglichst früh von ihrer Infektion erfahren.

Apotheker: Kritik an GKV-Positionspapier

Das Positionspapier sei patientenfeindlich und gefährde die Arzneimittelversorgung in Deutschland.

Apotheker suchen dringend Nachwuchs

Viele Apotheken finden keinen Nachfolger mehr und müssen daher schließen.

Wie viel Sonnencreme brauche ich?

Eine Apothekerin erklärt, was es mit der Elf-Hände-voll-Regel auf sich hat.

So gesund sind die Deutschen

Der Titelbeitag der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten lautet „Deutschland - deine Gesundheit“.

30 Mio. Medikamente in der Kühlung

Hitzeempfindliche Präparate erfordern besondere Maßnahmen - gerade im Sommer.

Diesel: Wie gefährlich sind Abgase wirklich?

Ein Toxikologe erklärt, wie die Zahl der Todesfälle durch Abgase zustande kommt.

Grünes Rezept hilft bei der Steuer

Private Ausgaben für Arzneimittel aus der Apotheke können dazu beitragen, Steuern zu sparen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen