Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Minister unterstützt Notdienst-Aktionstag

Aktuelles

Peter Homann und Jürgen Schneider mit Notdienst-Kampagnen-Plakat vor dem Ministerium.

HAV-Vorsitzender Peter Homann und HAV-Geschäftsführer Jürgen Schneider mit Notdienst-Kampagnen-Plakat vor dem hessischen Sozialministerium.
© HAV

Di. 19. Februar 2013

Hessen: Sozialminister unterstützt Notdienst-Aktionstag

Am 28. Februar wird bundesweit ein Aktionstag der Apotheken stattfinden. Deutschlands Apotheker möchten Bevölkerung und Politiker über die unzureichende Honorierung des Nacht- und Notdienstes informieren und drängen auf die bereits zugesagte Verbesserung. Hessens Apotheker haben nun ihre Aktionsmaterialien dem zuständigen Landesminister vorgestellt.

Anzeige

Der Hessische Apothekerverband (HAV) informiert am Aktionstag mit Handzetteln und Plakaten über die Situation des Apotheken-Notdienstes. Zudem wirbt er in einer Unterschriftenaktion um die Solidarität der Bevölkerung. "Bitte unterstützen Sie uns durch Ihre Unterschrift, damit wir den Notdienst weiterhin wie gewohnt für Sie leisten können", lautet der Appell. "Mit dieser Aktion wollen wir die Patienten und Kunden mit ins Boot holen und auf eine glaubwürdige und sympathische Art und Weise auf die völlig unzureichende Honorierung des Apotheken-Notdienstes aufmerksam machen", sagt Kirsten Müller-Kuhl, die Pressesprecherin des HAV.

Gestern sprachen Vertreter des HAV mit dem hessischen Sozialminister Stefan Grüttner (CDU). Er bezeichnete die Aktion als "unterstützungswürdige Initiative" und kündigte an, die Notdienstvergütung zum Thema einer Telefonkonferenz der Gesundheitsminister der Länder Ende nächster Woche zu machen.

Mit Jahresbeginn 2013 sollte der Nacht- und Notdienst der Apotheken besser honoriert werden. Das kündigte Gesundheitsminister Daniel Bahr im letzten Herbst an. Bisher ist dazu jedoch von Seiten der Politik noch kein konkreter Beschluss gefasst worden. Die Apotheker möchten mit dem Aktionstag am 28. Februar an das Versprechen des Gesundheitsministers erinnern. Sie planen, ihre Kunden an dem Tag für eine Stunde durch die Notdienstklappe zu bedienen.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Covid-19: Fortschritt bei Impfung

Berliner Forscher haben hochwirksame Antikörper gegen das Coronavirus identifiziert.

Heute ist Weltapothekertag

Apotheker setzen sich überall auf der Welt für die Gesundheit der Menschen ein.

Das Sexleben der Deutschen

Forscher haben erste Daten zur Gesundheit und Sexualität in Deutschland veröffentlicht.

Mit wem verbringen wir am liebsten Zeit?

Forscher haben untersucht, ob uns Zeit mit der Familie oder den Freunden glücklicher macht.

Corona: Treffen mit Freunden nehmen zu

Trotz der anhaltenden Pandemie normalisiert sich der Alltag bei vielen Menschen wieder.

Ärzte verordnen zu oft Reserveantibiotika

Im Jahr 2019 war jedes zweite verordnete Antibiotikum ein Reservemedikament.

Richtig Essen bei hohem Cholesterin

In einer neuen Serie überprüft die NAI Fakten und Mythen rund um die Ernährung.

Schweinefleisch ist oft verunreinigt

Jedes zehnte Schweinefleischprodukt ist mit Hepatitis-E-Viren kontaminiert.

Apotheker helfen bei häuslicher Gewalt

Betroffene können in Apotheken mit einem Codewort unauffällig um Hilfe bitten.

Mehr FSME-Fälle als je zuvor

Die Corona-Pandemie könnte dazu beigetragen haben, glauben Experten.

Vegane Ernährung: Häufig fehlt es an Jod

Einige Veganer haben sogar einen schweren Mangel an dem Spurenelement.

Corona: Visier schützt nicht so gut wie Maske

Forscher zeigen mithilfe von Videos, wie sich Tröpfchen trotz Visier verteilen können.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen