Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Notdienstpauschale stärkt Landapotheken

Aktuelles

Idyllisches Dorf im Voralpenland

Apotheken im ländlichen Raum müssen besonders viele Notdienste leisten und profitieren daher besonders von einer Notdienstpauschale.
© Andreas P - Fotolia

Di. 26. Februar 2013

Notdienstpauschale stärkt Landapotheken

Die Einführung einer Apotheken-Notdienstpauschale wäre nicht nur eine Anerkennung für die geleisteten Notdienste, sondern auch eine strukturelle Stärkung der Apotheken auf dem Land. Darauf weist die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände hin und macht auf den bundesweiten Aktionstag am 28. Februar 2013 aufmerksam.

"Von Usedom bis zum Schwarzwald, von Ostfriesland bis zum Bayerischen Wald – überall ist der Notdienst der Apotheken ein wichtiger Service für die Menschen, auf den sie sich jederzeit verlassen können", sagt auch Friedemann Schmidt, Präsident der ABDA. "Apotheken fernab von Ballungsgebieten und Großstädten müssen besonders viele Notdienste leisten und werden durch eine Notdienstpauschale ganz besonders gestärkt. Eine flächendeckende Arzneimittelversorgung für alle Menschen muss unser Anspruch sein."

Anzeige

Die Einführung einer Notdienstpauschale war eigentlich schon für den 1. Januar 2013 angekündigt, bisher aber überfällig. Bundesgesundheitsminister Bahr hatte die Einführung vorige Woche nun konkretisiert. aponet.de berichtete.

Mit dem Aktionstag "Wir machen den Tag zur Nacht!" wollen die Apotheker zeigen wie bedeutsam der Apotheken-Notdienst ist. Alle 21.000 Apotheken in ganz Deutschland sind daher dazu aufgerufen, den Nacht- und Notdienst für ihre Kunden auch tagsüber erlebbar zu machen. Am Donnerstag, 28. Februar, sollen die Patienten von 12 bis 13 Uhr nur über die Notdienstklappe bedient werden – wie nachts und an Sonn- und Feiertagen. Gleichzeitig informieren die Apotheker die Bürger per Plakat und Handzettel sowie im persönlichen Gespräch über den Notdienst.

ABDA/FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

STIKO empfiehlt Gürtelrose-Impfung

Ein neuer Totimpfstoff wird allen Personen ab 60 Jahren empfohlen.

Zähne: Viele Kinder putzen zu selten

20 Prozent schaffen es nicht, zweimal täglich die Zähne zu putzen.

Apotheker sollen fair vergütet werden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will die Arzneimittelversorgung in Deutschland reformieren.

Antibabypille Trigoa wird zurückgerufen

Bei einigen Packungen drohen Anwendungsfehler und ungewollte Schwangerschaften.

Apotheker sammeln Spenden

Welche Organisationen und Projekte um Hilfe bitte, lesen Sie hier.

Stefanie Tücking: Todesursache bekannt

Die SWR3-Moderatorin ist an einer Lungenembolie gestorben.

Statine werden zu häufig verordnet

Ärzte vernachlässigen offenbar zu häufig die Gefahr von Nebenwirkungen.

Schadstoffe im Weihnachtsgebäck

Lebkuchen, Stollen & Co sind in diesem Jahr seltener mit Acrylamid belastet.

Kinderlose Senioren sind nicht einsam

Wer keine Kinder hat, pflegt im Alter engere Beziehungen zu Freunden und Bekannten.

NAI vom 1.12.2018: Weihnachts-Spezial

Im Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten dreht sich alles um Weihnachten.

Weihnachtspflanzen sind oft giftig

Amaryllis, Weihnachtsstern & Co können starke Vergiftungen auslösen.

Lesertelefon: Sicher Auto fahren im Alter

Experten beantworten Fragen zum Thema Fahrfitness im Alter.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen