Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Apotheken über Ostern im (Not-)Dienst

Aktuelles

Lächelndes Mädchen mit einem Osternest

Für strahlende Gesichter an Ostern leisten auch Apotheken ihren Beitrag: Viele haben wie üblich an den Feiertagen im Notdienst geöffnet.
© pressmaster - Fotolia

Do. 28. März 2013

Apotheken über Ostern im (Not-)Dienst

Langes Feiertagswochenende - und das bei noch deutlich aktiver Grippewelle. Auch die aponet.de-Redaktion blieb in den letzten Tagen nicht davon verschont. Gut, dass immer Apotheken dienstbereit sind, wenn man dringend ein Medikament benötigt. Wie Sie die nächstgelegene Notdienst-Apotheke finden, lesen Sie hier.

Anzeige

Wo Sie gerade schon mal im Internet sind, können Sie ganz leicht die diensthabende Apotheke mit dem Notdienst-Finder von aponet.de ermitteln. Einfach Postleitzahl oder Ortsname in das Suchfenster eingeben. Kurz darauf bekommen Sie die Ergebnisse genannt - mit Karte, auf der Sie den genauen Standort der Apotheke sehen können. Bei internetfähigen Handys kann man www.22833.mobi in den Browser eingeben, und gelangt zu einer für Smartphones optimierten, mobilen Internetseite für die Notdienstsuche.

Wer unterwegs ist oder keinen Zugriff auf das Internet hat, kann sich die nächstgelegene Notdienst-Apotheke auch per Telefon oder Handy ansagen lassen. Unter der Rufnummer 22 8 33 bekommt man nach Angabe der Postleitzahl die nächstgelegenen Apotheken genannt (max. 69 Cent/Minute). Das ist auch möglich, wenn man per SMS das Wort "apo" an die 22 8 33 schickt (max. 69 Cent/SMS). Für das Festnetz steht mit der 0800 00 22 8 33 sogar eine gebührenfreie Rufnummer zur Verfügung.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Jeder zweite Raucher will aufhören

Gute Nachrichten: Vor allem jüngere Menschen wollen mit dem Rauchen aufhören.

Urlaub: Jeder Dritte kann nicht abschalten

Für viele Deutsche bedeutet der Sommerurlaub nicht nur Erholung.

Arme Kinder sehen schlechter

Experten fordern eine bessere Vorsorge für Kinder aus sozial benachteiligte Familien.

Valproat-Risiko: neue Patientenkarte

Frauen im gebärfähigen Alter bekommen zusätzliche Hinweise zur Sicherheit.

Weniger Medikamente frei von Zuzahlung

Die Befreiungsquote von Rabattarzneimitteln sinkt kontinuierlich.

Zu viel Fett fördert Darmkrebs

Fettige Nahrung, steigert das Darmkrebsrisiko. Warum das so ist, zeigten amerikanische Forscher.

Hilft Dehnen gegen Sportverletzungen?

Eine neue Studie zeigt, dass andere Übungen Sportverletzungen besser vorbeugen können als sich zu dehnen.

Urlaub für pflegende Angehörige

Es besteht ein Anspruch auf Ersatzleistungen von der Pflegekasse.

Europäer trinken zu viel Alkohol

Dadurch steigt die Gefahr für Krebserkrankungen des Verdauungstrakts deutlich.

NAI vom 1.7.2017: Lebenselixier Wasser

Diesmal dreht sich alles um das klare Nass: seine Vorteile für die Gesundheit und wie es dem Körper nutzt.

Lieferengpässe in der Apotheke vermeiden

Apotheker fordern: Die Lieferkette von Medikamenten muss transparenter werden.

Mehr Hautkrebs-Patienten in Kliniken

Innerhalb von fünf Jahren ist die Zahl der Patienten um 17 Prozent gestiegen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen