Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Apotheken über Ostern im (Not-)Dienst

Aktuelles

Lächelndes Mädchen mit einem Osternest

Für strahlende Gesichter an Ostern leisten auch Apotheken ihren Beitrag: Viele haben wie üblich an den Feiertagen im Notdienst geöffnet.
© pressmaster - Fotolia

Do. 28. März 2013

Apotheken über Ostern im (Not-)Dienst

Langes Feiertagswochenende - und das bei noch deutlich aktiver Grippewelle. Auch die aponet.de-Redaktion blieb in den letzten Tagen nicht davon verschont. Gut, dass immer Apotheken dienstbereit sind, wenn man dringend ein Medikament benötigt. Wie Sie die nächstgelegene Notdienst-Apotheke finden, lesen Sie hier.

Anzeige

Wo Sie gerade schon mal im Internet sind, können Sie ganz leicht die diensthabende Apotheke mit dem Notdienst-Finder von aponet.de ermitteln. Einfach Postleitzahl oder Ortsname in das Suchfenster eingeben. Kurz darauf bekommen Sie die Ergebnisse genannt - mit Karte, auf der Sie den genauen Standort der Apotheke sehen können. Bei internetfähigen Handys kann man www.22833.mobi in den Browser eingeben, und gelangt zu einer für Smartphones optimierten, mobilen Internetseite für die Notdienstsuche.

Wer unterwegs ist oder keinen Zugriff auf das Internet hat, kann sich die nächstgelegene Notdienst-Apotheke auch per Telefon oder Handy ansagen lassen. Unter der Rufnummer 22 8 33 bekommt man nach Angabe der Postleitzahl die nächstgelegenen Apotheken genannt (max. 69 Cent/Minute). Das ist auch möglich, wenn man per SMS das Wort "apo" an die 22 8 33 schickt (max. 69 Cent/SMS). Für das Festnetz steht mit der 0800 00 22 8 33 sogar eine gebührenfreie Rufnummer zur Verfügung.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Deutschland braucht zu viel Blut

Mit einfachen Maßnahmen ließen sich in Krankenhäusern pro Jahr eine Million Blutkonserven einsparen.

Fiebermittel für Kinder richtig dosieren

Die Dosis hängt vom Wirkstoff und dem Körpergewicht der Kinder ab.

Manuela Schwesig hat Brustkrebs

Fast drei von zehn Frauen sind jünger als 55 Jahre, wenn sie die Diagnose erhalten.

Suizid: Anzeichen richtig deuten

Was können Warnzeichen für einen Suizid sein? Und wie kann man Betroffenen im Notfall helfen?

Zu wenig Blutspender in Deutschland

Trotz des sparsameren Umgangs mit Blutkonserven sind Experten in Sorge.

Europa liegt beim Alkoholkonsum vorn

In europäischen Ländern sterben immer noch zu viele Menschen an den Folgen von Alkohol.

Sanfte Methoden gegen Kopfschmerzen

Viele greifen viel zu schnell zur Schmerztablette, warnen Experten.

Lesertelefon: Diagnose Hirntumor

Nach der Diagnose muss die Therapie oft sehr schnell beginnen. Experten beraten Betroffene und Angehörige am kostenlosen Lesertelefon.

Arzt geschlossen? 116117 statt Notruf

Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist nachts, an Wochenenden und Feiertagen erreichbar.

Die 25 besten Heilpflanzen

In der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten werden die 25 besten Heilpflanzen vorgestellt.

Finanzielle Hilfe beim Rauchstopp?

Die Hälfte der Deutschen spricht sich dafür aus, wie eine Umfrage zeigt.

Was Diabetikern am meisten Sorge bereitet

Eine neue Umfrage zeigt, welche Probleme Menschen mit Diabetes im Alltag bewegen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen