Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Diabetes: Diese 10 Experten braucht man

Aktuelles

Patientin und Ärztin im Gespräch

Dem Hausarzt kommt bei der Diabetes-Behandlung eine besondere Rolle zu. Er entscheidet, wann einer der Fachärzte zu Rate gezogen werden muss.
© Gina Sanders - Fotolia

Fr. 22. März 2013

Diabetes: Diese 10 Experten braucht man

Kaum zu glauben: Um Diabetes umfassend behandeln und Folgeschäden Einhalt gebieten zu können, braucht es fast zwei Hand voll medizinischer Experten. Die aktuelle Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten vom 15. März 2013 listet die für Diabetiker wichtigen Fachleute auf.

Anzeige

So reichen Hausarzt und Apotheker längst nicht aus, um einen Diabetiker bestmöglich zu behandeln und zu versorgen. Er sollte sich möglichst immer von einem Diabetologen betreuen lassen. Dazu kommen Herz-, Nieren und Nervenspezialisten, medizinische Fußpfleger, Augenärzte, Zahnärzte und Psychologen, die in regelmäßigen Abständen den Gesundheitszustand des Patienten überprüfen sollten.

Wichtig ist, dass die Experten der genannten Fachrichtungen Hand in Hand arbeiten. Sie sich also über die Ergebnisse in der Therapie des Patienten austauschen und gemeinsam nach Lösungen suchen, wenn es gesundheitliche Probleme gibt.

Dem Hausarzt kommt hierbei eine besondere Rolle zu. Er entscheidet, wann einer der Fachärzte zu Rate gezogen werden muss, und bekommt von jenem wiederum alle Untersuchungs-Ergebnisse. Ein Hausarzt kann Allgemeinmediziner und/oder Arzt für innere Medizin und/oder Diabetologe sein. Je nachdem, wie bewandert ein Allgemeinmediziner im Bereich Diabetes ist, therapiert er Typ-2-Diabetiker selbst oder schickt sie für die Behandlung des Diabetes eben an einen Diabetologen weiter.

NAI

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Corona: Treffen mit Freunden nehmen zu

Trotz der anhaltenden Pandemie normalisiert sich der Alltag bei vielen Menschen wieder.

Ärzte verordnen zu oft Reserveantibiotika

Im Jahr 2019 war jedes zweite verordnete Antibiotikum ein Reservemedikament.

Richtig Essen bei hohem Cholesterin

In einer neuen Serie überprüft die NAI Fakten und Mythen rund um die Ernährung.

Schweinefleisch ist oft verunreinigt

Jedes zehnte Schweinefleischprodukt ist mit Hepatitis-E-Viren kontaminiert.

Apotheker helfen bei häuslicher Gewalt

Betroffene können in Apotheken mit einem Codewort unauffällig um Hilfe bitten.

Mehr FSME-Fälle als je zuvor

Die Corona-Pandemie könnte dazu beigetragen haben, glauben Experten.

Vegane Ernährung: Häufig fehlt es an Jod

Einige Veganer haben sogar einen schweren Mangel an dem Spurenelement.

Corona: Visier schützt nicht so gut wie Maske

Forscher zeigen mithilfe von Videos, wie sich Tröpfchen trotz Visier verteilen können.

Viele Jugendliche liegen nachts wach

Die Zahl der jungen Menschen, die schlecht schlafen, hat drastisch zugenommen.

Dr. Andreas Kiefer ist verstorben

Der Präsident der Bundesapothekerkammer ist im Alter von 59 Jahren verstorben.

Warum es schlecht ist, schlecht zu hören

Alles rund um das Thema „Gut hören“ erfahren Sie im neuen Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten.

Bluter-Arzneimittel ab sofort in der Apotheke

Patienten mit Hämophilie werden ab September in der Apotheke vor Ort mit Medikamenten versorgt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen