Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Diabetes: Diese 10 Experten braucht man

Aktuelles

Patientin und Ärztin im Gespräch

Dem Hausarzt kommt bei der Diabetes-Behandlung eine besondere Rolle zu. Er entscheidet, wann einer der Fachärzte zu Rate gezogen werden muss.
© Gina Sanders - Fotolia

Fr. 22. März 2013

Diabetes: Diese 10 Experten braucht man

Kaum zu glauben: Um Diabetes umfassend behandeln und Folgeschäden Einhalt gebieten zu können, braucht es fast zwei Hand voll medizinischer Experten. Die aktuelle Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten vom 15. März 2013 listet die für Diabetiker wichtigen Fachleute auf.

Anzeige

So reichen Hausarzt und Apotheker längst nicht aus, um einen Diabetiker bestmöglich zu behandeln und zu versorgen. Er sollte sich möglichst immer von einem Diabetologen betreuen lassen. Dazu kommen Herz-, Nieren und Nervenspezialisten, medizinische Fußpfleger, Augenärzte, Zahnärzte und Psychologen, die in regelmäßigen Abständen den Gesundheitszustand des Patienten überprüfen sollten.

Wichtig ist, dass die Experten der genannten Fachrichtungen Hand in Hand arbeiten. Sie sich also über die Ergebnisse in der Therapie des Patienten austauschen und gemeinsam nach Lösungen suchen, wenn es gesundheitliche Probleme gibt.

Dem Hausarzt kommt hierbei eine besondere Rolle zu. Er entscheidet, wann einer der Fachärzte zu Rate gezogen werden muss, und bekommt von jenem wiederum alle Untersuchungs-Ergebnisse. Ein Hausarzt kann Allgemeinmediziner und/oder Arzt für innere Medizin und/oder Diabetologe sein. Je nachdem, wie bewandert ein Allgemeinmediziner im Bereich Diabetes ist, therapiert er Typ-2-Diabetiker selbst oder schickt sie für die Behandlung des Diabetes eben an einen Diabetologen weiter.

NAI

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Mehr Angestellte in weniger Apotheken

Das geht aus dem Apothekenwirtschaftsbericht 2017 des Deutschen Apothekerverbands hervor.

Weniger Kinder gegen Masern geimpft

Experten weisen anlässlich der Europäischen Impfwoche auf heikle Impflücken hin.

Jürgen Marcus tritt nie wieder auf

Eine Lungenerkrankung zwingt ihn, sich aus dem Musikgeschäft zurückzuziehen.

Arzneimittelausgaben mindern die Steuer

Wer Gesundheitskosten in der Steuererklärung angibt, kann evtl. Steuern sparen.

Tetesept ruft Hustensaft zurück

In eine Charge des Produkts können möglicherweise Glassplitter geraten sein.

Apotheken-Notdienst zu Ostern 2017

Auf aponet.de erfahren Sie, welche Apotheke in Ihrer Nähe an den Feiertagen geöffnet hat.

Wahl 2017: Apotheker legen Kernthesen vor

Deutschlands Apotheker haben ein Positionspapier zur Bundestagswahl veröffentlicht.

Tablettensucht ist weit verbreitet

In Deutschland sind sogar mehr Menschen von Medikamenten abhängig als von Alkohol.

Wie Bewegung bei Parkinson hilft

Durch gezieltes Training lernen Patienten, mit der Krankheit besser umzugehen.

Höhenkrankheit: Sportler gesucht

Für eine Studie werden Läufer und Mountainbiker gesucht, die den Ki­li­ma­nja­ro besteigen.

Jeder zehnte Raucher stirbt an seiner Sucht

Eine globale Studie zeigt die fatalen Folgen des Tabakkonsums.

Viele Demenzkranke werden ruhiggestellt

Heimbewohner erhalten zu häufig Psychopharmaka, wie eine neue Studie zeigt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen