Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Landapotheker häufig im Einsatz

Aktuelles

Apotheker bedient Kundin durch die Notdienst-Klappe.

Notdienst: Auf dem Land sind Apotheker durchschnittlich fast alle zwei Wochen an der Reihe.
© ABDA

Fr. 01. März 2013

Notdienst: Landapotheker häufig im Einsatz

Jedes Jahr arbeiten deutsche Apotheker in ländlichen Gebieten und Kleinstädten im Durchschnitt 25-mal nachts oder an Sonn- und Feiertagen. Das ergab eine Erhebung des Instituts für Handelsforschung Köln (IFH). Dabei schwankt die Kundenfrequenz jedoch je nach Lage der Apotheken stark.

Anzeige

Im Durchschnitt sind es zehn Patienten, die ein Apotheker während eines Notdienstes versorgt. Allerdings sinkt deren Zahl mit abnehmender Bevölkerungsdichte. "Ländlich gelegene Apotheken sind also gleich doppelt betroffen", erklärt IFH-Experte Markus Preißner. Durch das weniger dichte Apothekennetz müssen sie häufiger Notdienste leisten, obwohl sie seltener frequentiert werden und entsprechend weniger Geld einnehmen.

Eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa unter 1.000 Erwachsenen ergab, dass sich knapp die Hälfte der Bundesbürger eine Notdienstapotheke im Umkreis von 5 km wünschen. 83 Prozent halten bis zu 10 km für akzeptabel. Bei weiterer Entfernung sinkt die Akzeptanz jedoch merklich: 11 bis 19 km finden gerade noch 12 Prozent in Ordnung, alles über 20 km nur noch 4 Prozent. Menschen auf dem Lande scheinen in dieser Hinsicht leidgeprüft, denn sie akzeptieren größere Entfernungen offenbar eher als Stadtbewohner: In Orten mit weniger als 5.000 Einwohnern halten 23 Prozent eine Entfernung von 11 bis 19 km noch für akzeptabel, in Städten mit mehr als 500.000 Einwohnern dagegen nur 2 Prozent.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

EU-Verordnung für essbare Insekten

Bevor Würmer & Co im Supermarkt landen, müssen sie ein Zulassungsverfahren durchlaufen.

Heilberufe gemeinsam für Digitalisierung

Ärzte, Apotheker und Zahnärzte koordinieren ihr Vorgehen für die digitale Zukunft.

Mit Medikamenten Steuern sparen

Das Finanzamt rechnet einige Ausgaben für die Gesundheit in der Steuererklärung an.

Apotheken versorgen flächendeckend

Die Arzneimittelversorgung durch Apotheken vor Ort ist effizient, preiswert und sicher.

Langer Schulweg stresst Kinder

Die langen Fahrzeiten zur Schule wirken sich negativ auf die Gesundheit aus.

Diabetes erhöht das Schlaganfallrisiko

Bei Frauen mit Diabetes ist die Gefahr für einen Hirnschlag um 50 Prozent erhöht.

Zahl der Apotheken in Deutschland sinkt weiter

Vor allem Einzelapotheken mussten in den vergangenen Monaten schließen.

Deutsche fordern mehr Routine bei OPs

9 von 10 Bürgern fordern Mindestmengen für bestimmte Operationen in Kliniken.

Schwarz-rot lehnt Impfpflicht ab

Das geht aus der Antwort des Gesundheitsministeriums auf eine Anfrage der FDP hervor.

Cannabis jetzt legal in Kalifornien

Seit Jahresbeginn 2018 ist die Droge dort für Erwachsene frei erhältlich.

NAI vom 1.1.2018: Gesunde Ernährung

Im Titelbeitag der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten dreht sich alles um das Thema gesunde Ernährung.

Vorsorgeuntersuchung für Männer ab 2018

Ab 2018 haben Männer über 65 Anspruch auf ein Screening der Bauchschlagader.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen