Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Selbsthilfe arbeitet mit Apotheken zusammen

Aktuelles

Frau im Rollstuhl und Apothekerin im Gespräch in einer Apotheke

Durch die Zusammenarbeit mit Apotheken können Patienten wertvolle Informationen über moderne Therapien und lokale Hilfsangebote erhalten.
© ABDA

Di. 12. März 2013

Preiswürdige Zusammenarbeit von Selbsthilfe und Apotheke

Das Patientenforum des Deutschen Apothekerverbandes (DAV) würdigt mit dem DAV-Gesundheitspreis vielfältige Projekte von "Selbsthilfe und Apotheke – Kooperationen mit Vorbildcharakter". Schirmherr ist der Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Wolfgang Zöller.

"In vielen Städten und Gemeinden arbeiten Selbsthilfe- und Patientenorganisationen erfolgreich mit den Apotheken zusammen", sagt Claudia Berger, Beauftragte des DAV-Vorstands für die Zusammenarbeit mit Patientenorganisationen. Die Patienten erhalten dabei wertvolle Informationen über moderne Therapien und lokale Hilfsangebote. "Durch die Unterstützung der Apotheken können Selbsthilfeorganisationen eine breite Öffentlichkeit erreichen", so Berger. Der DAV-Gesundheitspreis soll bestehenden Kooperationen von Patienten- und Selbsthilfegruppen mit Apotheken eine Plattform bieten, beispielhafte Wege aufzeigen und Mut zum Nachahmen machen.

Aus ganz Deutschland sind mehr als 30 hochkarätige Bewerbungen eingegangen. Teilgenommen haben Institutionen, Verbände, Apotheken, Patienten und Selbsthilfegruppen. "Die Bewerbungen verdeutlichen, mit wie viel Kreativität und Engagement die Partner zusammenarbeiten", freut sich Berger. Die diesjährige Preisverleihung des DAV-Gesundheitspreises findet im Rahmen des Patientenforums des Deutschen Apothekerverbandes am Freitag, 15. März 2013, im Deutschen Apothekerhaus in Berlin in statt. Eine Jury hat die Gewinner für drei Preise und einen Sonderpreis ausgewählt.

Auch aponet.de unterstützt Selbsthilfe-Organisationen. Sie können sich registrieren und ihre Arbeit im Bereich Selbsthilfe-Organisationen von A bis Z vorstellen.

DAV/RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Absetzen komplexer als verschreiben

Senioren nehmen oft zu viele Medikamente, denn bisher fehlen Richtlinien zum Absetzen.

Drei Maßnahmen retten Leben

Wie bis 2050 über eine Million Menschen vor Krebserkrankungen bewahrt werden könnte.

Rückruf: L-Thyrox Hexal 100 µg 100 Tbl.

Bei der Charge KK2878 ist es zu einer falschen Kennzeichnung gekommen.

Dankbarkeit stärkt die Psyche

Dankbar zu sein, lässt sich üben. Damit fühlt man sich im Alltag psychisch besser.

Händewaschen: Wie oft ist ideal?

Britische Forscher haben die optimale Zahl pro Tag ermittelt.

Gesundheit leidet bei sozialer Isolation

Einsamkeit und geringe Sozialkontakte belasten Herz und Kreislauf deutlich.

Corona: Was müssen Allergiker wissen?

Zu Allergien, Asthma und Covid-19 beraten Experten heute am kostenlosen Lesertelefon.

Mentholzigaretten in der EU verboten

Ab morgen dürfen Zigaretten mit charakteristischen Aromen nicht mehr verkauft werden.

Krankmeldung per Telefon nur noch im Mai

Ab Juni müssen Patienten für eine Krankmeldung wieder persönlich zum Arzt gehen.

Mehr Hoffnung bei Krebs

Im Titelbeitrag der Neuen Apotheken Illustrierten geht es um Krebsprävention und die aktuelle Lage in Deutschland.

Manuela Schwesig ist wieder gesund

Die Krebsbehandlung wurde acht Monate nach der Diagnose erfolgreich abgeschlossen.

Wenn in Arzneien Alkohol steckt

Einige Patienten müssen auf Alkohol verzichten. Der Apotheker kennt sich mit passenden Alternativen aus.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen